Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Uwe Naumann


Free Mitglied, Chemnitz

Reichts für ne Pilzsuppe?

10D, Sigma AF 180/3,5 HSM Macro, Stativ

EBV: leichte Korrekturen Weissabgleich, Gamma und Tonwertspreizung.

Kommentare 9

  • Dario Zeller 8. Oktober 2011, 22:23

    Das wegstempeln das diagonalen Astes würde sich lohnen, die Pilzgruppe hast Du nämlich sehr gut erwischt. Vielleicht noch ein Tick nachschärfen, dann ist das Bild perfekt. :)
  • Gottlieb Nebenführ 11. September 2008, 22:33

    sehr schön wiedergegeben, die Farben gefallen mir. Da ich auch keine Pilze kenne beschränke ich mich aufs fotografieren und lasse sie da wo sie sind.
    LG Gottlieb
  • Ferdinand Kargl 3. September 2006, 21:39

    Wunderschön diese Pilzgruppe! Ob sie für eine Pilzsuppe reichen, kann ich nicht sagen! Ob die Pilze wohl genießbar sind?
    mfg
    Ferdl
  • Sieglinde R. 27. August 2006, 21:11

    Du hast sie wunderbar fotografiert, schön in der Farbe und Schärfe und wenns nicht giftig sind, würds für ein Süppchen reichen.;-))
    Dank dir für deine nette Anmerkung.
    LG Linde
  • Uwe Naumann 13. Oktober 2004, 14:35

    @Frank: Das mit dem Ast ist mir beim Knipsen garnicht so aufgefallen. Mein altes Problem, der Hintergrund...

    Wirklich schöne Pilzfotos übrigens bei Dir. Ich glaube ich muss mich doch mal nach einem Stativ umsehen, was weiter an den Boden rangeht und mal auf einen Winkelsucher sparen.

    Gruß Uwe
  • Frank Moser 13. Oktober 2004, 12:23

    Die Aufnahme gefällt mir, besonders die farbliche Ausgewogenheit und das diffuse, weiche Licht. Der Bildaufbau und der gewählte Ausschnitt sind i.O..
    Den parallel zum Stamm verlaufenden unscharfen Ast hätte ich weggenommen, aber das ist schon fast kleinlich! :-)
    Stimme in der Bestimmung Karl-Heinz zu.
    Nebenbei: ein Pilzbuch dabei lohnt sich immer!
    Gruß Frank.
  • Uwe Naumann 13. Oktober 2004, 10:11

    @Sylvia: Keine Ahnung, ich habe sie stehen gelassen.

    @Karl-Heinz: Danke für die Erläuterung. Das nächste Mal werde ich wohl noch ein Pilzbestimmungsbuch mitschleppen.
  • Karl-Heinz Schmitz 13. Oktober 2004, 0:11

    Das könnte! der Rauchblättrige Schwefelkopf, Hypholoma capnoides sein. Auch der Standort - Nadelholzstubben - spricht dafür.
    Um genaueres sagen zu können, müsste man halt die "Blätter" sehen können.
    Gruß
    Karl-Heinz
  • Sylvia M. 12. Oktober 2004, 15:47

    Sehen gut aus, sind sie giftig?
    LG Sylvia