Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

coen58


Free Mitglied, Berlin

Reichspostdampfer PREUSSEN der HAPAG

Bildmontage mit einem Bild von Marinemaler Olaf Rahardt. Die PREUSSEN war ein Schiff, wie es typisch war für die zweite Hälfte des 19. Jh. . Trotz des primären Dampfantriebes wurden die Schiffe noch mit einer umfangreichen Segeltakelage ausgerüstet.
Mit solchen Dampfern wurden Millionen Auswanderer aus vielen europäischen Ländern und Kulis aus China in die USA geschafft. Der Norddeutsche Lloyd und die HAPAG (Hamburg - Amerika - Packet -Actien - Gesellschaft) lieferten sich einen harten Konkurrenzkampf, da beide Firmen
das selbe Segment bedienten. Eine Überfahrt dauerte zu der Zeit ca. 14 Tage.
Die hygienischen Verhältnisse waren für die Auswanderer katastrophal. Das Zwischendeck diente als Schlaf- und Speisesaal und auch als allgemeiner Aufenthaltsraum. Besonders bei schwerer See war die Luft in diesem Raum kaum noch atembar, da die Lüftung seefest gemacht wurde.
Die Kabinenpassagiere hatten getrennte Speise- und Aufenthaltsräume und wurden wesentlich besser verpflegt.
Auf der Rückreise wurde das Zwischendeck als Frachtraum genutzt. Dazu wurden die Schlafstätten ausgebaut und die verschalkten Luken wieder geöffnet, um Ladung aufnehmen zu können.

Kommentare 1

  • Bernhard Buchholz 1. April 2014, 21:08

    Wieder eine tolle Fotoarbeit von dir mit umfangreicher Information, gefällt mir

    Gruß Bernhard