Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Ulrike Wienecke


Basic Mitglied, Lüneburger Heide

Reichlich....

Wacholderbeeren gibt es in diesem Jahr.

Die meisten kennen sie nur als Speisegewürz für den saftigen
Rehbraten oder für frisches Sauerkraut.
Die Germanen betrachteten den Wacholder als Lebensbaum und
brachten den Göttern Opfergaben dar. Im Mittelalter kaute man die
Beeren wegen ihrer antiseptischen Wirkung zum Schutz vor Ansteckung
mit der Pest und räucherte die Häuser zum Desinfizieren. Der Rauch
sollte böse Geister und Hexen vertreiben. Auch die Volksmedizin
schätzt den Wacholder als "Medizinbaum" und Pfarrer Kneipp empfahl Wacholder zur Stärkung des Magens.

Wacholderbeeren helfen bei rheumatische Beschwerden und Arthrosen. Ein bewährtes Einreibemittel bei Ischias und Hexenschuss ist Wacholderbeerenöl mit Weingeist gemischt.

Und dekorativ sind sie auch noch!!!!!!!!!!

Kommentare 17

  • nyhr 24. Februar 2010, 14:00

    Danke fürs Zeigen und die Erklärung dazu. Das alles wußte ich nicht, obwohl ich regelmäßig Wacholderbeeren zum Kochen benütze - vor allem bei Suppen.
    Lieber Gruß, Karin
  • Thomas Leib 11. November 2009, 21:17

    eine sehr schöne Aufnahme
    dieser Beeren, ich bevorzuge
    sie zum Rehbraten oder Sauer-
    kraut.
    Klasse Foto!!
    LG
    Thomas
  • Dieter Baran 7. November 2009, 20:44

    Die schauen wirklich sehr dekorativ aus ... auf deinem Bild ;-))

    Dieter
  • Sonja Haase 5. November 2009, 22:38

    Diese eigentlich unscheinbaren Beeren hast Du wunderbar in Szene gesetzt. Tolles Foto. Viele Grüße, Sonja.
  • Rebekka D. 5. November 2009, 11:27

    sehr schön gewählter Ausschnitt und interessante Info ;o) Rebekka
  • Roland.H 5. November 2009, 11:11

    sehr schönes Makro - super präsentiert.
    LG Roland
  • Rudolf A. 5. November 2009, 9:36

    ist dir gut gelungen !
    lg rudolf
  • Ushie Farkas 5. November 2009, 4:09

    Gefällt mir SEHR GUT!!! Gruß Ushie
  • Monty Erselius 4. November 2009, 22:30

    Tolle Aufnahme, aber bei Dir gibt es ja wirklich reichlich Beeren. Bei uns siehts etwas magerer aus...
    Wir haben hier Wacholderheide im Wald. Es ist unglaublich schwierig, davon ein ansprechendes Foto zu machen. Ich probiere schon das ganze Jahr-umsonst.
    Viele Grüsse
    Monty
  • Ulrike Wienecke 4. November 2009, 21:04

    :-))ihr Männer, dass ich da nicht dran gedacht hab!!!!!!!!
    Mein Schwiegervater schwört auf seinen Wacholderschnaps als Medizin!!!!!!!!!!!
    Ulli
  • Stevie 65 4. November 2009, 20:26

    Ja genau, Gin ist auch ganz fein, wie deine Aufnahme! ;-)
    Grüoss, Stevie65
  • Andreas.ab.Becker 4. November 2009, 20:07

    ... und nicht zu vergessen der Wacholderschnaps :-)
    Feines Bild mit schöner Schärfe, Ulrike.
    Gruß Andreas
  • Bernhard Käuflin 4. November 2009, 19:33

    das ist ein sehr feines Bild trotz viele Stacheln
    LG Berny
  • Agapy 4. November 2009, 18:43

    zuerst sehen sie einmal auf Deinem Foto sehr schön aus, aber man muß sie in der Volksmedizin sehr sparsam anwenden, denn sie sind stark wassertreibend und können bei entsprechender Disposition die Nieren angreifen. Also Vorsicht!
    LG Roswitha
  • Charly 4. November 2009, 18:39

    Und als Öl ins Badewasser nach einer Wanderung
    gegen Muskelverspannung und so *g* - kenne ich!
    Feines Foto, sehr interessanter Text.
    LG charly