Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Werner Andris


Pro Mitglied, Glottertal

Reichenauer Inselwein

Die Geschichte des Weinbaus auf der Reichenau hängt eng mit dem ehemaligen bedeutenden Benediktinerkloster zusammen, der erste Rebstock wurde im Jahre 818 unter Abt Hatto I. gepflanzt.

Nach dem Niedergang des Klosters bildete der Weinbau die nächsten Jahrhunderte die Grundlage der landwirtschaftlichen Familienexistenzen. Die Erntemengen schwankten erheblich, weil Frost, Hagel, Sauerwurm und Krankheiten den Reben zu schaffen machten. Hat es dann mal eine große Ernte gegeben, konnte der Wein nur zu einem miserablen Preis oder gar nicht verkauft werden. Zusätzlich war der Transport über den See ein Problem.

Um die Situation für die Winzer zu verbessern hat 1896 Pfarrer Meinrad Meier mit 62 Rebleuten den Winzerverein Reichenau gegründet. Damit übernahm der Winzerverein die Tradition und die tausendjährige Weinkultur auf der Bodenseeinsel. Die Idee, sich zusammenzuschließen, brachte Erfolg. Im Jahre 1913 hatte der Winzerverein 194 Mitglieder. Diese bewirtschafteten 140 ha Reben.
Trotzdem waren in den folgenden Jahren die Weinbauflächen ständig rückläufig, bis im Winter 1928/29 die meisten Reben erfroren. Der Weinbau musste immer mehr dem ertragreicheren Gemüseanbau weichen.

Der entscheidende Impuls für den neuen erfolgreichen Weinbau auf der Insel Reichenau bildete die in den 1970er Jahren durchgeführte Flurbereinigung. Die zum Gemüseanbau weniger geeigneten Hangflächen wurden für den Weinbau ausgewiesen. Anfänglich umstritten, hat sich dieses Vorgehen bewährt.
Heute umfassen die Rebanlagen um die Hochwart, deren Trauben im Winzerkeller beim Münster St. Maria und Markus verarbeitet werden, rund 18 Hektar und sind bepflanzt mit Müller-Thurgau, Grauburgunder, Spätburgunder, Kerner und Gutedel.
Der 1896 gegründete Winzerverein Insel Reichenau ist die kleinste selbstständige Winzergenossenschaft in Baden.

Aufgrund ihrer kulturellen Bedeutung wurde im Jahr 2000 die frühere Klosterinsel Reichenau zur UNESCO Welterbstätte erklärt.

http://www.winzerverein-reichenau.de

Kommentare 14

  • heide09 3. Oktober 2014, 22:51

    Oh wie lecker sehen diese Trauben aus.
    Da müßte ich schon aufpassen mich nicht zu überfuttern. :-)

    Viele Grüße
    Ania
  • AS for nature 3. Oktober 2014, 20:02

    Einfach lecker, diese Weintrauben - ich muss leider vorsichtig mit dem Verzehr sein wegen der Grenznähe zum Diabetes. Aber bei diesem Anblick könnte man schon schwach werden. All Deine Fotos vom Bodensee gefallen mir sehr gut, sie wecken auch Erinnerungen an zwei wunderschöne Urlaube dort.
    Du bist gerade on, da wollte ich Dir mitteilen, dass ich auch langsam wieder etwas aktiver werde hier, da sich der Umzug erst einmal zerschlagen hat. Wir gehen das jetzt in aller Ruhe an.
    Ich wünsche Dir und Familie noch ein wunderschönes Wochenende mit möglichst herrlich herbstlichem Sonnenschein. Bei uns soll sich das Wetter noch halten.
    LG Anita
  • Sigrun Pfeifer 2. Oktober 2014, 21:21

    Das sieht gut aus ! Ich bekomme Appetit ! LG Sigrun
  • Schnuffelmama 23. September 2014, 19:44

    eine prima Collage mit schönen Einzelbildern . Liebe Grüße Rudi & Sigrid
  • evle 23. September 2014, 19:22

    Eine gelungene Collage von dieser herrlichen Landschaft, alles wächst sehr üppig das verspricht eine gute Ernte zu werden. Mit Interesse habe ich auch wieder deinen Text dazu gelesen.
    LG Evle
  • Wolfgang Heid 22. September 2014, 21:03

    Ein herrliches Weingebiet. Schöne Collage. Ich kann den Wein förmlich schmecken. Top Foto.
    Sg. Wolfgang
  • Maria Kohler 22. September 2014, 11:10

    Dieses Jahr ist die Traubenernte reichlich.
    Und es gibt hoffentlich auch einen guten Wein.
    LG Maria
  • diesunddas 22. September 2014, 6:57

    sehr gut mit dem Text - war interessant mehr darüber zu wissen - sehr schön - gruß Vilja
  • Kosche Günther 22. September 2014, 6:27

    Herrlich und dick hängen die Trauben an den Reben,das wird bestimmt ein guter Tropfen sein wenn er unter Obhut der UNESCO gekeltert wird,liebe Grüße Günther
  • Bernhard Buchholz 21. September 2014, 23:25

    Hängen aber ne menge Trauben dran,
    schöne Fotos sind in deiner Collage, interessante Info,
    gefällt mir richtig gut

    Gruß Bernhard
  • Evelin Ellenrieder 21. September 2014, 23:15

    Der Wein wird bestimmt ein edler Tropfen, sieht jetzt schon verlockend aus.Prima Collage.
    VG Evelin
  • Fotoburger 21. September 2014, 22:30

    schön bearbeitet, wäre eine super Postkarte. LG Michael
  • Vitória Castelo Santos 21. September 2014, 22:09

    Das ist exzellent.
    LG Vitoria
  • roka 21. September 2014, 22:06

    oh ja wenn der erst mal in der Flasche ist...........mhhhh
    lg roka