Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Heinz Schmid


World Mitglied, Vicosoprano

[ recht zutraulich ]

war dieser niedliche kleine Kerl ;-)

aufgenommen im Park vor dem Capitol in Denver / Colorado

___________________________________________________________________________________________________________________
Canon 1D Mk II | 24-70/2.8 L | 70mm | f4.5 | 1/160 sek | ISO 400 | Bel.Korrektur -2/3 | freihand | RAW | fullframe

Kommentare 11

  • Michael Freisen 15. Juni 2008, 22:18

    lustiges kerlchen :-) toll festgehalten.
    lg michael
  • ERWEI Unterwassermodelfoto 15. Juni 2008, 12:07

    @Mar-Lüs Ortmann,

    vielen Dank für Deine Anmerkung! Kannte bisher ich nur die Familie der Grauhörnchen aus einem Bericht des WDR bei "Planet-Wissen". Der Filmbeitrag müsste dort noch im Archiv unter www.planet-wissen.de" zu finden sein. Im Off-Ton wurde dann erwähnt, dass Grauhörnchen mit einer roten Bauchfärbung äußerst selten seien, so dass das Kamera-Team leider keinen dieser Spezies vor die Linse bekamen...

    Deswegen bin ich ja so gerne hier in der FC: Man lernt jeden Tag was dazu, lernt interessante Menschen und deren Arbeiten kennen.

    Das Fuchshörnchen (sciurus niger) ist ebenfalls ein sehr seltenes Exemplar und mittlerweile in die Rote Arten-Liste aufgenommen worden. Hier der Link:

    Sciurus niger in der Roten Liste gefährdeter Arten der IUCN 2007. Eingestellt von: Kirkland, 2000. Version vom 11. Dezember 2006

    Es zeigt eins: Der Fotograf hat ein seltenes Exemplar eines Tieres vor die Linse bekommen. Wer von uns hat dies jemals geschafft? Wenn der Mensch weiterhin seine Umwelt so zerstört, ist das Foto oben vielleicht demnächst das einzige Dokument einer bald aussterbenden Spezies.

    Grüße, Stefanie
  • Mar-Lüs Ortmann 14. Juni 2008, 18:29

    Das ist ein gutes Porträt eines Fuchshörnchens (S.niger).

    @Stefanie
    Was du geschrieben hast, stimmt nicht ganz. Sei mir meines Widerspruches wegen nicht böse, aber dieses Tier ist derart fuchshörnchentypisch (es verkörpert die Nominatform dieser Art, zu der ansonsten recht divers aussehende Individuen gehören), dass ich es sicher von einem Grauhörnchen zu unterscheiden vermag.
    In den Fällen, in denen Fuchshörnchen und/ oder Grauhörnchen von ihren jeweiligen Nominatformen - die Fellfarbe und Fellzeichnung betreffend - abweichen, würde es tatsächlich sehr schwierig werden, die Tiere einer der beiden Arten zuzuweisen, weil sich beide Arten bzgl. anderer Merkmale (Schädelform, Körperproportionen) sehr ähnlich sehen. Und
    Grüße
  • ERWEI Unterwassermodelfoto 14. Juni 2008, 16:54

    Habe gerade im Internet mal alle Bilder von Grauhörnchen durchgesehen - keine Fotograf hat eins mit einem roten Bauch erwischt!!! Unter Wikipedia.de steht ebenfalls, dass rote Exemplare äußerst selten sind!

    Hey, Du hast gerade die blaue Mauritius unter den Briefmarken erwischt!!!

    Grüße, Stefanie
  • ERWEI Unterwassermodelfoto 14. Juni 2008, 16:39

    Das ist ein Grauhörnchen! Die sind total clever, wenn es um Futtersuche geht. Die braucht man nur mit einem Keks oder Nüssen anzulocken - schwupps, sind die sofort da!

    Einige dieser cleveren Artgenossen sind damals als blinde Passagiere mit dem Schiff nach Europa gekommen (über Großbritannien, von dort aus eroberten sie die Wälder bis zum Kaukasus). Die wussten, dass an Bord gemahlenes Korn transportiert wurde (Nordamerika = größter Weizenlieferant). Und schwupps - waren die auf dem Schiff!!!

    Übrigens: Herzlichen Glückwünsch zu Deinem "Schnappschuß": Du hast nämlich ein sehr seltenes Exemplar eines Grauhörnchens mit roter Bauchfärbung erwischt!!!! Sind äußerst selten! Die meisten sind grau bis silber/Schwarz-grau und entsprechender Schwanzfärbung.

    Grauhörnchen, die es mittlerweile auch in unseren heimischen Wäldern gibt, erkennt man sofort an ihrem markanten Äußeren: Im Gegensatz zu unserem Eichhörnchen fehlen ihnen die Pinselohren. Und sie sind wesentlich schlauer, was die Futtersuche angeht! Sie beobachten genau, wo das Eichhörnchen seine Nüsse versteckt. Und schwupps - werden die schnell ausgebuddelt. Zudem vergisst das Eichhörnchen schnell, wo es überall Nahrungsvorräte gebunkert hat - nicht so das Grauhörnchen! Das hat ein Elefantengedächtnis!

    Biete Deinen äußerst seltenen Schnappschuß eines Grauhörnchens mit roter Bauchfärbung Zeitungsredaktionen wie "Stern View" oder "National Geographic" oder "Geo" (Gruner + Jahr, Hamburg) an. Bin mir sicher, die würden es gerne abdrucken - und Du würdest ein Honorar dafür bekommen!

    Viel Glück!!!

    Grüße, Stefanie
  • Dirk H B 14. Juni 2008, 10:44

    Perfekt!
    LG Dirk
  • Terres Arts 13. Juni 2008, 22:55

    sehr süß
  • Art light photography by p.D. 13. Juni 2008, 20:08

    Das ist sowas von klasse unglaublich wieder ein tolles Bild.
    glg.peter
  • artofben 13. Juni 2008, 19:06

    süß, Top-Schärfe
    LG Ralf
  • Patricia. F. 13. Juni 2008, 18:59

    chices puschel!
  • Julia S.-W. 13. Juni 2008, 17:49

    Das hast du wirklich klasse festgehalten!!
    Sehr schön!!

    LG, Julia