Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Kai Töpfer


Pro Mitglied, Koblenz

Ready for sleep #2#

Die Medikamente für die Narkoseeinleitung liegen bereit.

Von einem Allgemeinanästhetikum oder Narkotikum wird bei Mitteln gesprochen, die eine Allgemeinanästhesie oder umgangssprachlich eine Narkose erzeugen, also eine Schmerz- und Bewusstseinsausschaltung im zentralen Nervensystem bewirken, aus der der Patient nicht erweckbar ist. Die Allgemeinanästhesie setzt sich aus einer sensorischen (Blockade der Schmerzempfindung), mentalen (Blockade von Bewusstsein und Erinnerungsvermögen), motorischen (Blockade der motorischen Reaktion) und reflektorischen Komponente (Hemmung von vegetativen Reaktionen) zusammen. Diese werden von verschiedenen Wirkstoffen in verschiedenem Ausmaß bewirkt. Als Untergruppen werden nach dem Weg der Verabreichung intravenöse Anästhetika, die in eine Vene injiziert werden, von Inhalationsanästhetika unterschieden, die mit der Atemluft zugeführt werden. Im Allgemeinen werden zu den intravenösen Anästhetika Schlafmittel (Hypnotika) wie Propofol, Etomidat und Barbiturate, (selten GHB), Sedativa wie Benzodiazepine, Schmerzmittel (Analgetika) wie Opioide und Ketamin und manchmal im weiteren Sinne auch die Muskelrelaxantien gezählt. (Quelle: Wikipedia)


-------------------------------------------------------
http://www.kt-einsatzfotografie.de
-------------------------------------------------------

Kommentare 3

  • Thomas Helbig 81 11. März 2013, 10:42

    +++

    lg

    Thomas
  • Obelix2223 10. März 2013, 18:16

    ich hatte bei meiner hand-op eine örtliche betäubung in der achsel bekommen und eine injektion in der anderen hand, muss eine zeit gepennt haben, bin dann aber aus dem op wieder alleine rausgegangen
    lg joachim
  • BlauerKlausi 10. März 2013, 12:18

    Habe lange nicht so tief geschlafen, wie während der Narkose bei meiner Mandel OP.

    Fies war es, als ich geweckt wurde und ich vom OP-Tisch runter musste.

    Gut, dass es sowas gibt.

    Gruß Blauerklausi

Informationen

Sektion
Ordner Medizin
Klicks 656
Veröffentlicht
Lizenz

Exif

Kamera Canon EOS 5D Mark III
Objektiv Canon EF24-70mm f/2.8L II USM
Blende 2.8
Belichtungszeit 1/250
Brennweite 63.0 mm
ISO 1000