Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Naturphotographie - Heike Lorbeer


Pro Mitglied, Thüringen

Raupe der Grasglucke

Die Grasglucke oder Trinkerin (Euthrix potatoria) ist ein Schmetterling (Nachtfalter) aus der Familie der Glucken.

Die Raupen sind ebenfalls nachtaktiv, sitzen aber auch tagsüber oben auf den Gräsern. Sie nehmen regelmäßig Wassertropfen zu sich, weswegen die Falter auch Trinkerinnen genannt werden.
Die Raupen werden ca. 75 Millimeter lang und sind mit ihrer bunten Färbung unverwechselbar.
Man findet sie von September bis in den Juni des nächsten Jahres. Im dritten Stadium überwintern die Tiere, auf Gräsern sitzend. Im nächsten Frühjahr fressen sie bis Mai und verpuppen sich dann in einem pergamentartigen Kokon, der mit Borsten bedeckt ist, an Grashalmen hängend.
Sie ernähren sich von verschiedenen Süßgräsern, wie z. B. von Schilfrohr, Rohrglanzgras und Pfeifengras. Manchmal fressen sie auch Sauergräser.
(Quelle : Wikipedia)

Nikon D7100 - Nikkor 105 mm - F/10 - 1/30s - ISO250 - BLK +0,33 - Stativ - Spiegelvorauslösung - Fernauslöser - 29.5.2014 - Oberlausitz - gemeinsame Tour mit Macro-Jones67 , seiner Frau Sabine, CameraCamel und Claudia Pelzer

Kommentare 60

Informationen

Sektion
Ordner Raupen und Larven
Klicks 649
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Exif

Kamera NIKON D7100
Objektiv AF-S VR Micro-Nikkor 105mm f/2.8G IF-ED
Blende 10
Belichtungszeit 1/30
Brennweite 105.0 mm
ISO 250

Öffentliche Favoriten