Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Carl-Jürgen Bautsch


Pro Mitglied, Hamburg

Rathaus Hamburg

Nacharbeit kann Spaß machen:

1. 5er - JPG - Belichtungsreihe zusammenfassen mit Photomatix zum DRI und HDR.

2. Das DRI, HDR und einzelne Originalaufnahmen mit Ebenentechnik
zusammenfassen. (Lichter "drücken", Schatten aufhellen)

3. Auf 133% verbreitern, dann Perspektivenkorrektur und Nacharbeit mit
Gitterentzerrung in PaintShopPro. Fliesen "legen" in den unteren Ecken
links und rechts.

4. Den Turm in 5 Streifen jeweils auf 90% Bildhöhe stauchen.

5. Lensflares der Straßenleuchten retuschieren

6. Den Himmel maskieren, entrauschen und in der Saturationskurve
abdunkeln. (Erkennbare Sternchen mit hellgrauen Pixeln hervorheben)

7. Auswahl umkehren, Kontraste erhöhen, die Farbtemperatur ins Kältere
korrigieren und nachschärfen mit Radius 1, Differenz 2 und 80%.

8. Verkleinern und Gebäude nachschärfen mit 20%.

Kommentare 18

  • Clara Hase 1. März 2016, 19:12

    wenn es hier gedrungen wirkt - der untere Teil ist niedriger und breiter von Haus aus
    der Rathausturm sehr hoch

    so gehört sich das
    Im Foto wirkt er zu gestaucht
    nun kann man schlecht in die Alster springen um das einfach aufzunehmen,

  • werner weis 17. März 2013, 0:51



    oh, das botschaftet jetzt !!!
  • Doc Pille 14. März 2013, 8:20

    Top Aufnahme und Top bea. weiter so.

    gruß docpille
  • HamburgerDeern54 13. März 2013, 9:29

    Das Vorher und Nacher sehr schön erklärt mit den Arbeitsschritten. Dennoch geht es mir ein bisschen wie Erwin - auf mich wirkt es etwas gedrungen und die Proportionen des Turms scheinen mir etwas zu groß. Da ich es aber bestimmt NICHT besser könnte... habe ich auch kein Recht, hier zu meckern.
    Lieben Gruß, Ursula
  • Marcus-Bremen 10. März 2013, 15:28

    Eine wirklich Klasse Arbeit und Danke auch für die ausführliche Beschreibung zur Bearbeitung!

    Grüße aus Bremen
    Marcus
  • torsten.r 9. März 2013, 11:16

    Moin.
    Ein eindrucksvolles Bild von einem "alten Bekannten" - danke für die Wegbeschreibung. Ich würde es jedenfalls nicht hinbekommen. ;-)

    HG aus LG
    Torsten
  • Werner Sperl 9. März 2013, 9:47

    Coole Arbeit!
  • Uwe Schmidt 3 9. März 2013, 9:41

    Brillante Farben und ein feines Licht. Die Schärfe sitzt hier auf dem Punkt.

    VG Uwe
  • Walter Fischer 8. März 2013, 22:16

    Hier hast du ein Bild hineingestellt das wirklich Diskussion ausgelöst hat. Glückwunsch! Sehr viel Positives und auch ein Paar Negativpunkte. Alles berechtigt und sehr durchdacht. Wie bei den meisten Kommentaren kann ich fast nur Positives vermerken aber auch die Halos, die kaum loszuwerden sind, treten nachteilig auf. Über die exakte Ausrichtung haben wir uns öfter unterhalten und hier hätte ich eventuell eine gewisse Höhenperspektive zugelassen. Insgesamt aber eine sehr beeindruckende Arbeit von dir.
    Gruß, Walter.
  • Mike HH 8. März 2013, 20:34

    Gute & aufwendige Arbeit mit prima Resultat, auch wenn man dann immer noch etwas findet, wie z.Bsp. die Halos um die Lampen, der fleckige Himmel rund um den Turm?, einen Ticken weniger Schärfung, etc.

    Aber verstehe es nicht falsch, es ist ein gute Arbeit welche ich wahrscheinlich so nicht hinbekomme.
  • Erwin Oesterling 8. März 2013, 15:59

    Hallo Carl, Deine Lektion 1 - 8 habe ich mit viel Aufmerksamkeit gelesen. Vieles ist bekannt, teilweise fehlt mir das Wissen und auch die beschriebene Software ist nicht in Gänze vorhanden.
    Aber viele Wege führen nach Rom und jeder hat seine kleinen Tricks, aber ein Shiftobjektiv muss es nicht sein.
    Zum fertigen Produkt: Ich kann nicht beurteilen, ob die Proportionen Stimmen. Ich habe aber das Gefühl, dass die Gebäudehöhe ziemlich gedrungen wirkt.
    Gruß Erwin
  • torsten schmeling 8. März 2013, 15:38

    Sieht schon super aus, keine Frage.
    Mir stellt sich immer wieder die Frage wie weit sollte man die stürzenden Linien wirklich begradigen.
    Bei einem Pano geht das nicht anders. Aber hier habe ich als betrachter den Eindruck als ob der Turm oben breiter ist als unten. Das gleiche gilt minimal auch für das ganze Rathaus. Was natürlich auf den niedriegen Kamerastandpunkt zurückzuführen ist.
    Dann sind mir noch die dunklen Halos um die Lampen aufgefallen. Ist ein Zeichen für etwas viel DRI.
    Aber eine feine Arbeit. Schön auch die sichtbaren Sterne!
    Gruß Torsten
  • Gisela Aul 8. März 2013, 14:11

    wow was für eine Arbeit,ich überlasse lieber Dir diese Schritte,aber werde es mir auf jeden Fall kopieren und vielleicht mal ausprobieren,danke dafür,eine erstklassige Arbeit
    lg. Gisela
  • Foto Harry 8. März 2013, 13:46

    Hallo Carl,- für mich ist das eine hochinteressante Gegenüberstellung bei der es für mich keine zwei Meinungen geben kann. Beim Weg dahin kann man geteilter Meinung sein,- beim Ergebnis allerdings nicht. Das Orginal erinnert mich (obwohl hier nicht passend) im weitesten Sinne an übelst perspektivisch verzerrte Panoramadarstellungen die ich eher als "grosses Beton und Eisenbiegerkino" sehe,- die aber trotzdem "bejubelt" werden. Als HDR Freak ist das hier genau meine Richtung.
    VG Harry
  • Anna und Martin 8. März 2013, 13:12

    Kippt meiner Meinung nach ein sehr kleines Stück nach links, aber ansonsten finde ich es sehr gelungen in all seinen Bestandteilen.

    lg Anna und Martin
  • ruepix 8. März 2013, 12:17

    Der Erfolg rechtfertigt den Zeitaufwand. In Deinem Portfolio dürfte das "perfektionierte" Rathaus jedenfalls nicht fehlen.
    LG Detlef
  • Jens H. Petersen 8. März 2013, 10:38

    Danke für die ausführliche Arbeitsanleitung.
    Ich denke ich werde mich doch mal nach einem Shiftobjektiv umsehen. Das ist einfacher :-)

    Gruß Jens
  • Hans-Peter R. 8. März 2013, 10:12

    Die Bearbeitung hat sich gelohnt!

    LG Peter

Schlagwörter

Informationen

Kategorie Reise
Ordner Rathausmarkt
Klicks 995
Veröffentlicht
Lizenz

Exif

Kamera PENTAX K-5
Objektiv Sigma AF 10-20mm F4-5.6 EX DC
Blende 6.3
Belichtungszeit 1.6
Brennweite 10 mm
ISO 250

Öffentliche Favoriten 2