Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Günter Peltz


Free Mitglied, Freiburg

Raten oder wissen?

Zur Erleichterung: Das Bild ist aus dem Reich der Natur! Außer ein Bißchen Schärfen und Kontrast verbessern fast nicht bearbeitet. Viel Spaß, Günter

Kommentare 3

  • Günter Peltz 14. Juli 2001, 19:11

    Lars und Tatjana,
    nicht ganz. Es ist ein Teil der agbestoßenen Haut eines "Hausheckos", im gesamten Mittelmeerraum heimisch. Die Schuppen sind etwa 0,6 mm groß. Die Viecher selbst sind kaum abzulichten, zu flink! Hab sie schon von der Gardine gepflückt! Gruß Günter
  • Günter Peltz 13. Juli 2001, 18:46

    Lars, Du sollst nicht petzen!
  • Sven-Martin Hühne 13. Juli 2001, 16:24

    Also ich denke es könnte wirklich Reptilienhaut sein, wenn man sich den Kopf etwas verrenkt und seitlich schaut...
    Hmmm, oder irgendein Flügel eines Falters...