Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Werbefreiheit? Jetzt Premium werden!
Was ist neu?

Raschelnde Zweige

Eigentlich ein typisches Herbstmotiv.
Aber Buchenlaub hängt manchmal noch recht lange am Baum. Es übersteht sogar manchen Schnee.

Kommentare 3

  • Mittelosteuropa-Entdecker 7. Februar 2015, 9:25

    Ich bin begeistert, wieviel Zeit sich ein "Fremder" nimmt, meine Fotos ausführlich zu begutachten. Natürlich freue ich mich über kurze Anmerkungen à la "schönes Bild", aber treibe mich durchaus auch mit der Absicht dieser Community herum, von anderen Sichtweisen und Erfahrungen zu lernen.
    Ganz lieben Dank an Joas!

    Ehrliche Kritik kann man wohl in zwei Gruppen einteilen:
    1. Es läuft auf Geschmacksfragen hinaus, ein Dauerbrenner dazu scheint die Verwendung von Rahmen zu sein.
    2. Man hat wirklich nicht alle Gestaltungsmöglichkeiten bedacht, hätte mehr mit Standpunkten und Kameraeinstellungen und Nachberarbeitungen "herumspielen" sollen. Das kann sowohl vor Ort als auch am PC Stunden kosten, gezielte Anmerkungen geben dann effektive Hinweise für künftige Optimierungen.
  • Joas Jäger 6. Februar 2015, 16:10

    ---

    Auf persönliche Bitte von Mittelosteuropa-Entdecker , hier eine etwas ausführlichere Bildkritik:

    ---

    Zum eigentlichen Motiv:
    Das Motiv an sich finde ich persönlich eher weniger ansprechend. Es ist für meinen Geschmack einfach zu langweilig. So ein paar verdorrte Blätter kennt jeder und es ist nun wirklich nichts besonderes. Ein Foto das künstlerischen Anspruch erhebt (und das sollten eigentlich alle Fotos) muss meiner Meinung nach eine Botschaft in sich tragen und es sollte etwas besonders sein – es sollte ein Element in sich tragen, das es deutlich von den anderen Fotos abheben lässt, ansonsten ist es nicht mehr wie irgend ein gewöhnlicher Schnappschuss. Bei diesem Foto weiß ich als Betrachter nicht was du mir eigentlich damit sagen möchtest. Ich sitzt so vorne dran und denke: “Hmm... und jetzt? – Schon hundert mal gesehen.”

    Bokeh:
    Das Bokeh ist hier sehr unruhig, da die Blätter im Hintergrund vom eigentlichen Motiv ablenken, anstatt die Aufmerksamkeit auf das Motiv zu lenken. Das hat zwei Gründe. Einmal liegt es daran, dass die primäre Farbe im Bokeh genau die gleiche Farbe, wie das des Hauptmotivs ist. Der zweite Grund liegt daran, dass durch die Blende von f/10 der Hintergrund nicht gut genug freigestellt wird. Dadurch sind noch viel zu viele Strukturen zu erkennen. Aus dem Grund versucht unser Unterbewusstsein ständig zu entschlüsseln was es wohl sein könnte was da hinten so leicht verschwommen ist und wir konzentrieren uns mehr auf den Hintergrund anstelle auf das Motiv. Dadurch wird das betrachten des Fotos sehr anstrengend da das Auge die ganze Zeit versucht auf den unscharfen Hintergrund scharf zustellen. Die Körnung im Bokeh ist ebenfalls etwas störend (hauptsächlich links unten), da es einen sehr rauen/harten Gesamteindruck hinterlässt. Hier hätte ich mit einer Luminanzrauschunterdrückung und eventuell noch mit einem Weichzeichner gearbeitet.

    Bildschnitt:
    Der Bildschnitt ist meiner Meinung nach ziemlich gut gelungen! Das Motiv ist mittig positioniert, was hier auf jeden Fall Sinn macht. Unten hätte ich vielleicht noch etwas weggeschnitten, aber ansonsten ist es echt top! Wobei man auch dazu sagen muss, dass das Thema Bildschnitt oft ein Streitthema ist. Da scheiden sich ganz schell die Geschmäcker.

    Bildqualität:
    Die Bildqualität ist richtig gut! Die Schärfe sitzt perfekt und die Details vom Blatt kommen sehr gut zur Geltung. Also genau das was bei einem Makro sein sollte! ;-)

    Fazit:
    Alles in Allem würde ich persönlich das Foto weglassen. Ich finde es einfach nicht ansprechend, da es da zu viele störende Elemente gibt und ich dem Bild keine klare Botschaft entnehmen kann. Technisch betrachtet, hat es eine sehr gute Qualität, was ich sehr hoch anrechne.

    ---

    Ich hoffe ich konnte dir mit der Anmerkung etwas helfen. Ich möchte hier nochmals betonen, dass ich so eine Anmerkung nie einfach so schreiben würde, da sie viel zu viele negative Punkte enthält und es nicht fair wäre jemanden einfach so damit zu überfallen. Das was ich hier geschrieben habe, ist einfach meine persönliche Meinung, die nicht das 9+ultra sein muss, trotzdem habe ich sie so gut ich konnte Begründet – Nur so hilft negative Kritik wirklich, wenn man auch sagt warum genau es einem nicht passt UND wie man es besser machen könnte! Ich weiß, dass sowas anfangs immer etwas sauer Aufstoßt (ist bei mir auch so ;-) aber wenn man solche Tipps von dritter Seite ernst nimmt, hat man die Chance richtig richtig gut zu werden. Man hat die Chance wirklich vorwärts zu kommen, sodass man irgendwann einmal sagen kann: “Ich bin wirklich spürbar besser geworden und habe viel dazu gelernt!” Das ist meiner Meinung nach das wichtigste Ziel, wenn man so ein “Mainstream-Hobby” hab wie wir es haben ;-)) Wie will man sich sonst von der breiten Masse abheben?

    In diesem Sinne wünsche ich Dir noch viele gute Fotos und vor allem Spass am fotografieren! Falls Du mal wieder ausführliche Bildkritik willst, einfach melden ;-)


    Beste Grüße,
    Joas
  • Vera Shulga 15. September 2014, 12:33

    very nice!

Informationen

Sektion
Ordner sonst
Klicks 525
Veröffentlicht
Lizenz

Exif

Kamera PENTAX K-r
Objektiv smc PENTAX-F Macro 50mm F2.8 or Sigma 50mm F2.8 Macro
Blende 10
Belichtungszeit 1/100
Brennweite 50.0 mm
ISO 320