Wir schenken Dir 12 Monate Premium-Zugang zum halben Preis! Die Aktion ist bis zum 30.09.2016 gültig.
Nur für Free-Mitglieder. Angebot ansehen und 50% Rabatt sichen.

Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren.
Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden.   Weitere Informationen   OK

Was ist neu?

Jürgen Gräfe


Pro Mitglied, Stadtroda

Ragwurz Hybride

1/320s, f5,6, ISO 100, Brennweite 55mm
Diese Ragwurz fand ich bereits im Mai auf Kalk-Halbtrocken-Standort.
Eine genauere Bestimmung überlasse ich gern Experten.
Die Einzelblüte ist daumennagelgroß. Die Pflanze selbst wird bei der Wanderung leicht übersehen.
Sie gehört zu den Arten, die spezielle Insekten mit ihrem Sexualgeruch anlocken, also den Duft der Wildbienenweibchen und deren Konturen, vortäuschen. (Der Geruch ist vom Menschen nicht zu erschnuppern, nicht, dass jetzt Sextourismus losgeht :)))
An dem Standort fand ich auch kleine Pflanzengruppen. Solch eine zeige ich im folgenden Bild.

Kommentare 14

  • Claudi St. 22. Juni 2004, 12:17

    in dieser Diskussion kann man ja richtig was lernen, gefällt mir gut - ebenso wie das Bild. Die kleine Pflanze hast Du wunderbar präsentiert!
    LG, Claudi
  • Jürgen Gräfe 21. Juni 2004, 19:00

    Erst einmal danke für euer Interesse an dieser unscheinbaren "Schönheit".
    Hans-Peter und Marco; tatsächlich gibt es die Spinnenragwurz im Mittleren Saaletal (ältester Fund 1718). Die Hummel ist hier m.E. nicht nachgewiesen.
    Es kann sich aber um eine Ansalbung handeln.
    Eine "Biene kann es nicht sein. Die blüht erst jetzt. Da könnte eine Kreuzung nicht zustande kommen.
    Ich habe noch eine Aufnahme, die eine "spinnenähnliche "Blüte zeigt. Für die fc aber nicht geeignet. Wer interessiert ist, ich schicke das Bild gern zur Bestimmung zu.
    Übrigens: für mich sind das die wirklich spannenden Momente in der "fc".
    lG an alle
    Jürgen
  • Hans-Peter Schulte 21. Juni 2004, 15:36

    Wie wäre es denn mit der Spinnenragwurz
    'ophrys sphegodes' - nur zur Dikussion -, deren
    Petalen als gelblich oder bräunlich, breit, flach
    und lang, am Ende oft wie abgeschnitten beschrieben
    werden, diese Art ist in Thüringen und am Oberrhein
    noch relativ häufig anzutreffen.

    Sehr gelungene Fotos, die Du uns hier präsentierst.

    Gruß
    Hans-Peter

  • Reinhard Knapp 21. Juni 2004, 10:50

    Zwei gute Aufnahmen von Orchideenarten, welche bei uns nur seeeehr selten vorkommen.
    Gruß Reinhard
  • Maren Arndt 21. Juni 2004, 8:41

    Bei Euch hat die Natur sich ihre Vielfalt erhalten - scheint mir.
    Passt gut darauf auf.
    Liebe Grüße von Maren
  • Wolfgang Weninger 21. Juni 2004, 7:20

    perfekt, sowohl Aufnahme als auch Infos.
    lg Wolfgang
  • just moments 20. Juni 2004, 23:43

    Sehr schönes Bild von einer wiederum herrlichen Orchideenart. Und wiederum danke für die Info's!
    lg Kate
  • Tino Klemm 20. Juni 2004, 23:21

    sauber abgelichtet und das mit den Rahmen klappt ja jetzt prima.

    viele Grüße
    Tino
  • lehmann.photos 20. Juni 2004, 22:53

    Sehr schöne Aufnahme. Es ist nicht einfach. Ich habe bei solchen Aufnahmen schon einige Malel nicht die richtigen Einstellungen gefunden. Hier passt alles.
    lg Joachim
  • Bernd Bellmann 20. Juni 2004, 22:35

    Dieser von dir schön präsentierte Ophrys-Hybrid erinnert mich ein wenig an die Bienen- und die Hummel-Ragwurz. Bei uns hier in Niedersachsen gibt es leider nur die Bienenragwurz, die zur Zeit gerade blühen.
    Gruß Bernd
  • Regina D-Tiedemann 20. Juni 2004, 22:30

    Noch nie gesehen. Sieht klasse aus!! LG Regina
  • Rt - Foto 20. Juni 2004, 22:21

    Hi Jürgen, da hast Du aber eine sehr interessante Pflanze schön abgelichtet - und dann auch noch informativ präsentiert!

    Viele Grüße
    Ralf
  • Conny Wermke 20. Juni 2004, 22:20

    Wieder eine gelungene Präsentation. Auch gut das im Überblick zu sehen.
    Wunderschön auch die Details.

    LG Conny
  • Trautel R. 20. Juni 2004, 22:05

    Erste...
    Du hast ja schon einmal irgendwo eine Anmerkung hinterlassen, dass Du im Umkreis eines Gebiegtes wohnst, wo Orchideenaufkommen sind.
    Von dieser kleinen Orchidee habe ich noch nie etwas gehört.
    Bei der Größe der Blüten hast Du diese gut präsentiert. Bildaufteilung gefällt mir ebenfalls.
    LG Trautel