Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Friederike F.


Free Mitglied, München

raffaella

dieses foto entstand als schattenriss an der Wand bei sonnenuntergang ohne zusätzliche beleuchtung
kamera: kodak dc 4800

Kommentare 16

  • Caroline B. 20. Januar 2004, 13:00

    Gefällt mir sehr...von den Farben und der Stimmung her......:-)
    lgc
  • Johannes Feldmann 23. Februar 2003, 23:27

    @Friederike:
    Ich finde es interessant, dass wirkliche Fotos, die nicht bearbeitet wurden, dei ihre Ecken und Kanten haben, hier in der fc schlechte Kritiken bekomen. Es ist leicht, per Photoshop alles mögliche uaszubügeln, wegzustempeln, scharfzuzeichnen.....
    Warum nicht mal ein Foto wie dieses, welches lebt?

    LG
    Johannes
  • Friederike F. 23. Februar 2003, 22:44

    @André Wieland: dieses Foto ist tatsächlich ein Schnappschuß, für ein Stativ war keine Zeit. Es entstand im Februar, die Sonne stand sehr tief, plötzlich war dieser Schattenriß an der Wand, das Licht wurde schon etwas diffus. Von dem Ergebnis war ich selber überrascht. Das Bild wurde nicht mit EBV überarbeitet, es ist ganz einfach ein Zufallstreffer, über den man natürlich geteilter Meinung sein kann.

    friederike
  • Rainer Titan 23. Februar 2003, 18:56

    nicht mein fall
    -skip-
    geklickt.

    der olli
  • R W. 23. Februar 2003, 18:56

    :-)
  • Chris K. 23. Februar 2003, 18:56

    pro
  • Sylvia Mancini 23. Februar 2003, 18:56

    Ich sehe hier nicht lediglich eine "unscharfe" Silhouette, sondern für mich materialisiert sich hier eine Figur, langsam, aus dem Nichts - von links nach rechts, von unten nach oben. Unterstützt wird der Eindruck durch die Farbgebung des Hintergrundes.
    Bei der Entscheidung pro oder contra bewerte ich das vorgestellte Bild, nicht die Mitgliedszeit des Fotografen in der fc.
    Pro!
  • Heribert Stahl 23. Februar 2003, 18:56

    Was sollte mich an dem Foto fesseln?
    Gerade mal in der fc, und schon in die Galerie?
    Was soll ich da lernen? Dass man sogar mit EBV-Tube nichts ausrichten kann.
    Die Farben sind schoen...aber der Rest: von Bildaufbau, Idee, Schaerfe, Aussage usw keine Spur.
    CONTRA
    Gruss
    Heribert
  • André Wieland 23. Februar 2003, 18:56

    Da ich Kontras immer begründen möchte (sofern es nicht schon hundertmal geschrieben wurde), skippe ich eigentlich alles womit ich nichts anfangen kann.
    Aber in diesem Fall?! Der Ansatz ist ja ganz interessant. Nur dass man bei wenig Licht ein Stativ benötigt um scharfe Aufnahmen zu bekommen, sollte sich schon herumgesprochen haben. Und da es sich hierbei ganz eindeutig nicht um eine Schnappschuß handelt, wiegt das allein schon schwehr. Und dieses helles Rauschen. Das soll wohl Nebel sein, sieht aber nicht so aus. Ich mag ja diese victorianischen Geisterfantasien. Und deshalb hoffe ich, dass mich dieser Geist nicht des Nachts besucht. Da ich hier leider sagen muß: Contra.
  • Franz Reichenberger 23. Februar 2003, 18:56

    kann mich noch nicht wirklich überzeugen skip
  • Johannes Feldmann 23. Februar 2003, 18:56

    Warum nicht mal "UM DIE ECKE DENKEN"? Ich musste sofort hinschauen, länger hinschauen, noch einmal hinschauen.... ein Foto, welches fesselt.
    Sehr gut!
    Johannes
  • Hildegard S. 23. Februar 2003, 18:55

    Sieht phänomenal aus.
    Pro
  • Frank- Hoffmann 23. Februar 2003, 18:55

    HAt was aussergewöhnliches. Wenn auch Fototechnisch nicht hundertpro.
    Pro
  • VKL Foto 23. Februar 2003, 18:55

    Tja, Fotokunst die man hätte besser machen können, wie ich finde. Die Idee ist ja nicht gerade neu, braucht man nur abschauen wie andere es gemacht haben. Sorry schon wieder Contra!

    Gruß Volker
  • Peter Go. 23. Februar 2003, 18:55

    Ich sehe nur ein eher weniger herausragendes Foto von einem Schatten.
    Contra und Grüsse von Peter