Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Dr.Thomas Frankenhauser


World Mitglied, 40595 Düsseldorf

RÄTSEL: URKNALL

Gestern war ich kurz in Genf und habe mich ins Forschungszentrum CERN eingeschlichen. Mit dem Fingerabdruck meines Zwillingsbruders, der in der Abteilung "Elementarteilchen" der Kantinen-Bäckerei arbeitet, konnte ich die Tür zum Monitorraum öffnen, der die neuesten Ergebnisse versucht geheimzuhalten.
Hier nun das brisanteste Ergebnis des Beschießens von Beta-Mimosen mit Delta-Nukleotiden: Es entspricht genau der Urknalltheorie der Wissenschaftler, nach der plötzlich irgendwo eine Explosion entsteht, die durch Schwingungen der Anfangsbahnen der entstehenden, "Quarktaschen" genannten Teilchen verursacht wird, die vom Zentrum in die Peripherie sausen.
Die gebogenen Bahnen entsprechen negativ geladenen Positronen, die sich - warum auch immer - nach Vereinigung mit den übriggebliebenen Omega-Rosinen auf einer Kreisbahn um den Urknall bewegen und schließlich zu Puddingteilchen werden, die wiederum nach Verlust ihrer Neutralität zur Ladung werden und als solche in die Bäckereien der näheren Umgebung transportiert werden.
So oder so ähnlich, ich habe es jedenfalls gleich verstanden.

Verratet mich nicht, in den nächsten Tagen wird aber das oben gezeigte Bild in den Tageszeitungen zu sehen sein. In den Fachzeitschriften erscheint es später, wie üblich.

Wie ist das Foto entstanden?

5.9.2013

Kommentare 3

Informationen

Sektion
Klicks 335
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Exif

Kamera Canon EOS 550D
Objektiv Sigma APO Macro 150mm f/2.8 EX DG HSM
Blende 13
Belichtungszeit 1/200
Brennweite 150.0 mm
ISO 200