Wir schenken Dir 12 Monate Premium-Zugang zum halben Preis! Die Aktion ist bis zum 30.09.2016 gültig.
Nur für Free-Mitglieder. Angebot ansehen und 50% Rabatt sichen.

Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren.
Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden.   Weitere Informationen   OK

Was ist neu?

Karl-Dieter Frost


Pro Mitglied, Schleswig Holstein

Radlpause

Der rote Radler sitzt im Dorfkrug bei einer heißen Tasse Glühwein und denkt:
"Lieber ´ne rote Nase als rote Finger!"

Kommentare 17

  • werner weis 4. November 2012, 8:41



    stimmig fotografiert
    belebend und beseelend inszeniert

    interpretationsoffenes Bild mit sanfter ausdauernder Wirkung
  • Gisela57 10. April 2012, 11:24

    . . . vielleicht ein Rad der Feuerwehr. :-)
    Durch den Farbkontrast zieht es hier alle Blicke auf sich. Ein feines und besonderes Winterbild.
    LG Gisela
  • Vera Laake 6. März 2012, 19:21

    Ein Farbknaller halt.
    Hast Du gut in Szene gesetzt.
    Lieben Gruß, Vera
  • Monika Goe. 8. Februar 2012, 17:00

    Klasse Motiv und der Radler hat vollkommen recht.
    Sind die Finger dann zu klamm,
    er sein Getränk nicht halten kann. :-)
    Prost MuK
  • Schnuckenhexe 31. Januar 2012, 9:35

    klasse präsentiert...geällt mir sehr..
    lg katrin
  • Matthias Kretschmar 30. Januar 2012, 23:17

    ..., das kann ich wohl verstehen!;) schöner Farbtupfer in der Winterlandschaft! LG.M.
  • Christine Matouschek 30. Januar 2012, 19:32

    ... und dann kann er gestärkt
    die Winterreifen montieren :-)
    Roteradlergrüße
    Matou
  • Eckhard Meineke 30. Januar 2012, 18:52

    Lieber KD, auch hier hast Du ja bereits verraten, daß das rote Fahrrad als Blickfang vor einer Speisegaststätte steht. Der bereits geäußerten Assoziation an den „Roten Baron“ entnehme ich entweder ein erfreuliches Geschichtsbewußtsein oder die Ahnung, daß es unter uns doch mehr Hundertjährige geben könnte, als man so meint. ;-) Wie dem auch sei, leider war der „Rote Baron“ ja nur ein tollkühner Daseinsamateur. Nicht nur, daß er seinen Jagdvogel gegen alle Regeln des optischen Mimikry knallrot anstrich, er verfolgte auch gegen alle Vernunft einen als solchen völlig unwichtigen Gegner im Tiefflug und wurde von der Erde aus erschossen. So etwas Verrücktes ist natürlich oder gottseidank mit dem Fahrrad nicht zu toppen, es sei denn, man fährt bei Glatteis mit Vollrausch ohne Sturzhelm. Eckhard
  • Runzelkorn 30. Januar 2012, 15:27

    Der hat keine Winterreifen, muß also in der Kneipe
    bleiben, sonst kriegter ´n Knollen...
  • Hans-Joachim Maquet 30. Januar 2012, 7:51

    Karl-Dieter, er hat Recht Dein "roter Radler", was die Finger angeht.
    Foto wirkt lustig und kontarstreich ist es auch. Motive gibt es überall - sehr schön!
    LG Hans-Joachim
  • AnnyMae 29. Januar 2012, 21:52

    ... ja, das habe ich ab nächster Woche wohl auch - bei Eis mag ich nicht fahren - obwohl, ich auch ein rotes Rad habe, mal sehen - den Besuch im Dorfkrug werde ich mir sparen, ich habe Handschuhe, grins - eine gute Nacht für dich, Andrea
  • Wolfgang Sh. 29. Januar 2012, 21:16

    Was für ein Blickfang,
    Gruß Wolfgang
  • Hella1 29. Januar 2012, 20:54

    Starker Kontrast!
    Guter Bildschnitt.
    LG Hella
  • Marina Luise 29. Januar 2012, 20:34

    :D - was für ein Gefährt! Das ist sicher der Nachkomme des 'Red Baron' - und dem fror ganz offensichtlich der Hintern an den Sattel! :))
    Klasse Motiv und Foto!
  • Willi Thiel 29. Januar 2012, 20:12

    den roten baron kenn ich ja
    aber den roten radler ?
    ist das ein kommunionistischer radler ??
    gut nichts gegen rote räder
    bei schnee würd ich mich auch zurückhalten ,obwohl es ja spass macht
    g willi
  • tolbiacum 29. Januar 2012, 20:09

    das würde ich auch :-)
    klasse aufnahme
    lg elmar
  • D. Rio 29. Januar 2012, 20:07

    Na, den übersieht man bei diesem Wetter aber nicht, top Motiv !! Gruß Rio

Schlagwörter

Informationen

Kategorie Natur
Klicks 412
Veröffentlicht
Lizenz

Exif

Kamera E-510
Objektiv 14.0-42.0 mm f/3.5-5.6
Blende 8
Belichtungszeit 1/160
Brennweite 42.0 mm
ISO 200