Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Georg Stephan Lochner (2)


Free Mitglied, der Eifel

Quo vadis Eifelquerbahn!? VI

In den vergangenen 10 Jahren hat die Vulkan-Eifel-Bahn (VEB) als Pächter und Infrastrukturunternehmen der Eifelquerbahn viel erreicht. Beginnend mit regelmäßigen Schienenbusverkehren an Wochenenden zwischen Mai und Oktober, über viele Veranstaltungen mit spektakulären Dampfsonderzügen, der mühsamen Wiederbelebung des Güterverkehrs bis hin zu täglichen Schienenbusverkehren und regelmäßigen Dampfsonderfahren in den Sommermonaten. Als finales Ziel stand jedoch schon immer die Reaktivierung der Strecke für den regulären Schienenpersonennahverkehr mit modernen Fahrzeugen. Zeitweise schien es so als sei dies schon in trockenen Tüchern, doch Kehrtwenden der Politik ließen das Ziel nun wieder in weite Ferne rücken. Andererseits besteht für die Strecke langfristig so keine Perspektive, denn nur mit dem Touristik- und Güterverkehr können große Investitionen in die 52 km lange Strecke nicht refinanziert werden. Daher verlängerte die VEB nun den Pachtvertrag mit der DB nicht mehr und so endete zum 31.12.2012 der Betrieb auf einer der landschaftlich schönsten und bekanntesten Bahnlinien Deutschlands. Ob nun ein Ende auf Zeit oder für immer vermag derzeit niemand zu sagen...quo vadis Eifelquerbahn!?

Dunkle Wolken sind aufgezogen als 795 256/995 295 am 31.12.2012 zu einer letzten Bereisung- und internen Abschiedsfahrt die Strecke bis Kaisersesch befahren. Auf der Rückfahrt am späten Nachmittag wird kurz vor Gerolstein noch ein Halt für ein letztes Abschiedsfoto eingelegt. So posiert die Triebwagengarnitur des Eifelbahn e.V. noch einmal vor der typischen Vulkanlandschaft, welche die Strecke auf 52 Kilometern durchquert.

Sechste und letzte Aufnahme über das Ende der Eifelquerbahn...die Hoffnung stirbt zuletzt!

Quo vadis Eifelquerbahn!? V
Quo vadis Eifelquerbahn!? V
Georg Stephan Lochner (2)

Kommentare 10

  • Frank Mühlberg 8. Februar 2014, 12:43

    Die Bildaufteilung ist hier sehr gut geworden !
    Frank
  • Heinz Hülsmann 4. März 2013, 16:19

    Mit einem Schienenbus bin ich drei Jahre zur Berufsschule gefahren, schönes Foto!

    Ich habe noch ein Foto von der 52 8095 gefunden.

    VG Heinz
  • Sandzug 25. Februar 2013, 20:20

    Feine Serie über die Eifelquerbahn. Das Wetter passt zur Stimmung und dennoch macht der Schienenbus ne gute Figur.

    Beste Grüße Sandzug
  • Christian Kammerer 24. Februar 2013, 11:18

    Ein traurig schönes Bild...

    Gruß und allzeit gutes Licht
    Christian
  • Joachim Schmid BW 21. Februar 2013, 20:05

    Gefällt mir super gut!
    Gruß Joachim
  • Gerhard Huck 21. Februar 2013, 11:38

    Herrlich ländliches Ambiente für diese Legende, eine tolle Serie von der Eifelquerbahn, traurig schöne Bilder!
    Viele Grüße
    Gerhard
  • Georg Stephan Lochner (2) 20. Februar 2013, 21:50

    @ Thomas Reitzel: Na,na - ohne ihn würde es die und die anderen Aufnahmen in mehrfacher Hinsicht nicht geben... Lässt sich doch auch problemlos umfärben so eine Warnweste ;-)

    VG
    GSL
  • Thomas Reitzel 20. Februar 2013, 14:06


    Nicht nur ein Abschiedsbild, sondern auch ein Denkmal für den "Retter der Nebenbahnen".

    Hätte man diesem Warnwestendödel nicht sagen können, er solle seine Leuchtjacke ausziehen?!

    VG, Tom
  • Michael PK 20. Februar 2013, 0:28

    Schienenbus,eine tolle weite Landschaft-für Uns Eisenbahnfreunde ein Fotoparadies....für die Bahn sicher schwer,hier ausreichend Fahrgäste zu finden
  • S. Kainberger 19. Februar 2013, 23:37

    Eine sehr melancholische Aufnahme, welche ein Gefühl der Einsamkeit vermittelt. So konntest du die Situation der Bahn und die Bildaussage sehr schön und rührend darstellen...

    LG Stephan