Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?
Quirinus-Münster - Quirinusschrein aus dem 19. Jh.

Quirinus-Münster - Quirinusschrein aus dem 19. Jh.

749 6

Ingeborg K


World Mitglied, Neuss

Quirinus-Münster - Quirinusschrein aus dem 19. Jh.

Ursprünglich war das Quirinus-Münster sehr prächtig ausgestattet: Über dem Hauptaltar war, ähnlich wie in Sankt Paul vor den Mauern und anderen Kirchen in Rom, ein Ziborium im neugotischen Stil errichtet. Viele weitere, teilweise sehr kostbare Objekte wurden im Zweiten Weltkrieg vernichtet, sodass heute von der ehemaligen Pracht nicht mehr viel übrig ist. Trotzdem verfügt das Münster über erwähnenswerte Ausstattungsstücke:

Blickfang ist der in der Apsis aufgestellte Quirinusschrein aus dem 19. Jh., der die Reliquien des Heiligen birgt. Er ersetzt einen älteren, der sich heute im städtischen Clemens-Sels-Museum befindet. Der ursprüngliche mittelalterliche Schrein wurde 1585 zerstört. Beachtenswert sind weiterhin ein römischer Sarkophag, ein Pestkreuz (1360), eine Marienstatue (vor 1430) und eine Quirinusstatue aus dem 16. Jahrhundert.

- Quelle: Wikipedia -

Kommentare 6