Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?
671 23

Werner Bartsch


World Mitglied, Hessen

* quercus *

Im allgemeinen wird der - nicht seltene - Blaue Eichen-Zipfelfalter, Favonius quercus, gar nicht wahrgenommen, da er sich durch seine überwiegende Lebensweise in den Baumkronen unseren Blicken entzieht.
Am ehesten morgens oder am späten Nachmittag kommen die Falter jedoch hin und wieder auf den Boden herab. Dann sitzen sie, meist mit geschlossenen Flügeln, auf den Blättern der Eichen und saugen an Blattausscheidungen oder Baumsäften. Seltener sieht man sie an Blüten. An heißen Tagen aber auch an nasser Erde auf Waldwegen. Flugzeit Ende Juni bis Ende August.
Das Ei überwintert und wird an die Spitzentriebe derjenigen Knospen abgelegt, welche im kommenden Jahr Blüten bilden.

Zuchtfoto. Eizucht. Männchen. Juni 2010.

NIKON D700 + Nikkor 105mm G IF-ED
1/2,5sec. / f 13 / ISO 100 / Stativ / KFA / SVA

Die folgende Aufnahme zeigt den Schmetterling, wie man ihn üblicherweise antrifft :


Blauer Eichenzipfelfalter
Blauer Eichenzipfelfalter
Werner Bartsch

Kommentare 23