Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Werbefreiheit? Jetzt Premium werden!
Was ist neu?

Ralf Ralfson


Free Mitglied, Dresden

Kommentare 12

  • Ralf Ralfson 16. September 2013, 21:57

    Ich hab grad google gefragt. Auf Google Maps ist schwerlich was zu erkennen, auf den Luftbildern von Sachsenatlas ist es etwas genauer, und da liegt schon was quer. Ich versuche grad rauszufinden, von wann die Bilder sind. Wenn ich die richtigen Informationen gefunden habe, dann 2011 für die Sächsische Schweiz. https://geoportal.sachsen.de/cps/index.html?map=3dc69049-32ea-4663-b9ba-0bb878de3242
  • Heike Welzel 16. September 2013, 21:20

    Im April bin ich unten den Weg lang, da sah es schon so aus und Ende Juli war ich dort oben.
  • Ralf Ralfson 16. September 2013, 21:14

    ... was durchaus zu erwarten wäre, ginge man nach Äußerlichkeiten. Wann warst du denn dort, Heike?
  • Heike Welzel 16. September 2013, 21:09

    klar, mach ich, hauptsache die reden dann nich alle durcheinander...
    :-)
  • Ralf Ralfson 16. September 2013, 21:04

    Oder oder oder ;-) Muss mal einer die Birken fragen.
  • Jürgen H 16. September 2013, 16:28

    Dann wohl doch Dezember...;-)
  • Ralf Ralfson 16. September 2013, 16:09

    OK, gut möglich. Mich hatte im Dezember erstaunt, dass gar nicht so viel Schnee lag und die Vereisung der Äste offensichtlich viel zu schwer war. Wahrscheinlich wegen häufigem Temperaturwechsel und Böhmischer Suppe. Ich kam wegen des Bruchs schwerlich die Lehnsteigürme entlang. Und auch die Birke, an der ich mich im Herbst noch sicherte, lag darnieder.
  • Jürgen H 16. September 2013, 13:17

    Da waren aber die Birken bereits Blattfrei Ralf. Die Birken hat´s umgelegt, als nasser Schnee auf frischem Grün lag und somit die Stämme im Saft standen und die Last schwerer wog, weil durch das Blattwerk mehr auf den Ästen liegen konnte. Wie Heike sagte, war das auch im Oktober 09 so, da war der Winterberg von der Außenwelt abgeschnitten...
  • Ralf Ralfson 15. September 2013, 22:55

    Keine Ahnung, von wann das ist. Vielleicht können das die Gleitmannsfotografen nachvollziehen, ist ja unterm Bärenhorn. Ich könnte jetzt auch noch Dezember letzten Jahres auf die Liste der Verdächtigen setzen, als viele schwere vereiste Nadelbaumkronen brachen.
  • Jürgen H 15. September 2013, 13:34

    Ich denke das ist vom Schnee im Mai letzten Jahres...
  • Heike Welzel 14. September 2013, 22:34

    Hat was unsortiertes :-)
    mir gefällt die Bildaufteilung, hab mich an dem Motiv auch schon probiert, gefiel mir aber nich so. Ob das noch vom Schnee Okt. '09 is?
  • Jürgen H 8. September 2013, 16:04

    Das hat was!