Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Werbefreiheit? Jetzt Premium werden!
Was ist neu?

hubertusseidank


Free Mitglied, Trieben

Pürgschachner Moor

Das größte von Österreichs Hochmooren in einem Talboden ist ein Relikt des Ennsgletschers. Nach dessen Abschmelzen blieb eine Moorlandschaft im mittleren Ennstal übrig, die Enns zog in Schlingen durch das aufgeschüttete Tal. Nach der Ennsregulierung ab 1860 wurde der Fluss tiefergelegt, die Moore wurden zur Torfnutzung verwendet. Nur das Pürgschachen Moor wurde davon verschont und bildet ein Archiv eines über zehntausend Jahre alten seltenen Biotops

Kommentare 2

Informationen

Sektion
Klicks 258
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Exif

Kamera NIKON D7000
Objektiv AF-S DX VR Zoom-Nikkor 18-200mm f/3.5-5.6G IF-ED [II] or AF-S DX VR Zoom-Nikkor 18-200mm f/3.5-5.6G IF-ED
Blende 14
Belichtungszeit 1/250
Brennweite 18.0 mm
ISO 100