Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Werbefreiheit? Jetzt Premium werden!
Was ist neu?

Christine R~


Free Mitglied, Heidelberg

Psychoanalyse

Langzeitbelichtung der geliehenen Canon Powershot A70, Blende 2.8, 10 s Belichtungszeit.
Lichtquelle war eine kleine Taschenlampe - keine EBV.

Kommentare 5

  • Julian W. Roselieb 17. Oktober 2004, 10:50

    sitze grad in der psych und sinne über das bild nach...die prinzhornsammlung ist nebenan
    mfg
  • bzART 15. Oktober 2004, 11:52

    hihi... da hast du aber schön reingeglotzt, das muss dir mal einer nachmachen *ggg* ich finde deine Fotos spannend und aussergewöhnlich, desshalb gefallen sie mir :-)
    LG Brigitte
  • Thorsten Reichelt 14. Oktober 2004, 15:11

    Na, da waren eure Stunden im stillen Kämmerlein ja erfolgreich ;)

    Auf jeden Fall ein großartiges Bild, und ich bin schon gespannt, wie die restlichen aus der Serie hier auf der fc ankommen. Ich finde es ja immer noch erstaunlich, wie gut das alles geklappt hat, wenn man bedenkt, dass es einfach nur ne spontane Idee war.

    Das erste, was einem auf diesem Bild hier auffällt, ist natürlich tatsächlich dein "Glotzen" (sorry *g*), und die linken drei übereinandergelagerten Gesichter. Nach einer Weile des Betrachtens fragt man sich dann, in welchem Verhälntis das rechteste, abgewandte Profil zu den anderen drei Ansichten stehen soll. Und alleine schon das Aufkommen einer solchen Frage macht mMn ein gutes Bild aus.
  • Christine R~ 13. Oktober 2004, 14:01

    Ich hab meine ziemlich leuchtstarke Schlüsselbundtaschenlampe verwendet, habe aber auch Experimente mit Kerzen und anderen Lichtquellen gemacht - von Kerzen rate ich ab, ich habe jetzt einen Wachsfleck auf meiner Hose. :-|

    Grüße,
    Christine
  • Christine R~ 13. Oktober 2004, 10:20

    Hi Oliver,

    gute Frage, wie ich auf die Idee gekommen bin... Fiel mir spontan ein, dass ich Lichtexperimente mit Langzeitbelichtungen machen könnte, und nach etlichen Versuchen hatte ich ein bisschen den Dreh raus - wie lange muss ich mit der Lampe leuchten, wo tauche ich auf dem Foto in etwa auf und so Sachen. Der Rest ist natürlich Zufall. :-)
    *hüstel* "Glotzkorken" hab ich höchstens auf dem Bild, im Profil habe ich ein "normaleres" Foto von mir. :-D

    LG,
    Christine