Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?
Projekt Kampf dem Gilb (KDG) Final - Das Sonnenstudio für Objektive

Projekt Kampf dem Gilb (KDG) Final - Das Sonnenstudio für Objektive

Robby Fischer


Pro Mitglied, Analogistan

Projekt Kampf dem Gilb (KDG) Final - Das Sonnenstudio für Objektive

Projekt KDG #3
Projekt KDG #3
Robby Fischer

Hier die Projektbeschreibung:
Ich habe "relativ" preiswert ein altes Objektiv ersteigert, welches bei erster Betrachtung einen alten Fehler aufwies.
Eine Zeit lang war es Mode, das radioaktive Thorium für hochbrechendes Glas zu verwenden. Diese Linse wirkt allerdings nach einigen Jahren wie ein klarer Gelbfilter. (Siehe Bildchen oben rechts).
Recherchen im Internet ergaben, dass UV-Strahlung diese Verfärbung bleichen kann. Die Empfehlung ist, die Linse für etwa eine Woche bis 10 Tage in die Sonne zu legen. Diese Werte richten sich jedoch nach der californischen Sonne. Bei uns sind klare Sonnentage seltener und die Sonne scheint auch flacher durch die Atmosphäre. Eine andere Idee ist, die Linse für etwa einen Monat unter die Sonnenbank zu legen.
Info dazu: http://www.pentax-manuals.com/repairs/yellow.htm

Alles für mich nicht praktikabel. Mir kam jedoch die Idee, Leuchtstofflampen zu verwenden, welche hartes UV-Licht aussenden. Früher hatte ich ein Gerät zum Löschen von EPROMs. Also etwas geforscht und dann auf Lampen gestossen, welche für Aquarien und Schwimmbäder zum Abtöten von Algen gedacht sind. Diese gibt es auch in der Bauform der PL-Röhren, wie sie in Schreibtischlampen verwendet werden.
Jetzt habe ich eine alte Schreibtischlampe geopfert, die mich durch ihr flimmern störte und eine Holzkiste drumherum gebaut.
Gut, wärend dem Bau viel mir auf, dass sie ein wenig überdimensioniert ist, aber - egal. ;o)
Das Objektiv wird für einige Tage der harten UVC-Strahlung ausgesetzt und mal sehen, ob ich den Gilb töten kann.
Hinter dem Objektiv steht noch ein Spiegel, um die Lichtausbeute etwas zu optimieren.
Die UV-Strahlung der Lampe ist sehr gefährlich für Haut und Augen, deswegen die gut abgedichtete Kiste.
Übrigens ist diese Lampe eine typische Leuchtstofflampe ohne Leuchtstoff. Erst der Leuchtstoff wandelt die UV-Strahlung in sichtbares Licht. Die Zusammensetzung bestimmt die Lichtfarbe, ob es kaltes oder warmes Licht gibt. Die Farbtemperaturen liegen zwischen meist 3200K und 6500K. Wobei in Deutschland die kalten, tageslichtähnlichen Töne schwer zu bekommen sind.

Das war Robbys Löwenzahnstunde. :o)
Löwenzahn in 6x7
Löwenzahn in 6x7
Robby Fischer

Kommentare 12

  • Robby Fischer 20. August 2006, 14:25

    Aus beruflichen Gründen bin ich noch nicht weiter gekommen. Habe Das Objektive aber gestern mal beim Workshop mit Calvato getestet.
  • Matthias Schulze 20. August 2006, 13:12

    Wie ist das Ergebnis inzwischen?
  • Robby Fischer 25. Juni 2006, 22:05

    Update: Nach etwa 4 Tagen à ~16 Stunden (mehr Zeit blieb mir aus beruflichen Gründen leider nicht) sieht es schon ganz gut aus. Es ist nur noch ein ganz leichter Gelbstich zu sehen.
    Am kommenden Wochenende wird dann das letzen Sonnenbad gestartet. Danach sollte es genügen.
  • Robby Fischer 25. Juni 2006, 15:22

    Zum Töten von Bakterien und Pilzen fand ich folgenden Link:
    http://www.ap-pool.de/index.php?page=6&pro=1

    Jetzt weiss ich allerdings nicht, wieviel Millijoules mit meiner 9W-UV-Lampe im Objektiv ankommt.
  • Jan Ovelgönne 20. Juni 2006, 11:42

    Das Projekt finde ich auch sehr interessant - ist doch mal eine gute Idee.

    Ich kann mir auch vorstellen, dass ein vorbeugendes Sonnenbad für Objektive von Zeit zu Zeit ganz wohltuend ist - besonders dann, wenn man es z.B. Feuchtigkeit ausgesetzt hat und man befürchtet, es könne Pilze ansetzen.
    Das UV-Licht tötet ja jegliches Leben ab ;)

    Ich bin auf jeden Fall auf die Ergebnisse gespannt!

    Grüße,
    Jan
  • Märchenonkel 17. Juni 2006, 0:45

    sachen gibts - die gibts gar nicht!

    :-)

    Das behalt ich mal im Auge (autsch)

  • Matthias Schulze 15. Juni 2006, 2:02

    > ich hätte hier angst, das der kitt zwischen den linsen
    > einen schuß zu viel uv bekommt.

    Du weisst schon, für was Objektive so gedacht sind, oder?
  • Robby Fischer 10. Juni 2006, 21:46

    Die Röhre wird nicht sonderlich warm. Das Vorschaltgerät wird da schon wärmer, aber alles noch problemlos.

    lg
    Robby Lustig ;o)
  • Werner Quantius 10. Juni 2006, 20:31

    Irre Idee, bin gespannt ob's klappt.

    LG, Werner

    PS. Bedenke auch die Hitzeentwicklung der Röhre. (Brandgefahr)
  • Freemember 001 10. Juni 2006, 20:02

    wenn man so einfach auch pilz beseitigen könnte.
    ich hätte hier angst, das der kitt zwischen den linsen einen schuß zu viel uv bekommt.
    lg
    tom
  • Markus~T. 10. Juni 2006, 19:37

    Hey Peter Lustig, bin auch gespannt ob das funzt...
  • Der TIEGER 10. Juni 2006, 17:05

    *kopfschüttel*

    Was es nicht alles gibt - Ich bin gespannt, ob es auch wirklich funktioniert.