Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?
391 3

Albrecht Klöckner


World Mitglied

"PROJEKT"

mit "noch sehr viel Arbeit"

noch SEHR viel Arbeit
noch SEHR viel Arbeit
Albrecht Klöckner

Archiv-3D, Sassnitz

Kommentare 3

  • Albrecht Klöckner 14. Februar 2013, 23:30

    Jens, da kenne ich leider mehr gescheiterte als vollendete Projekte,oft jahrelanger, viel beziehungsherausfordender Herzblut-Einsatz steckte meistens darin.
    Aber: Ein Eigenbau-Segelboot/Schiff in ruhigem/bewegten/hartem Wasser unter den Füßen zu spüren ist ein unglaubliches Erlebnis!
    Leider sind hölzerne Schiffe heutzutage leicht mal viel zu pflegefordernd (schwer, schwach, Rotte-anfällig), aber als es noch kein seewasser-beständiges Aluminium und kein GFK gab, war Holz DAS Material der Wahl - habe ich während meiner jungen Jahre intensivst praktiziert und genossen...
    wovon man hier und heute erstaunlich wenig weiß, sind die schier unglaublichen Holz-Schiffbau-Errungenschaften und friedlichen Handelsaktivitäten in China vor über 500 Jahren
    http://de.wikipedia.org/wiki/Zheng_He
    ...danach kamen die Portugiesen mit Schwert, Feuer und Kreuz
    LG Albrecht
    Zheng´s Admiralsdschunke hätte damals die gesamte Columbus-Flotte als Decksladung fahren können
  • Jens Thomas Jensen 14. Februar 2013, 17:08

    Hier war das Aufhellen der Tiefen für die schwarze Schiffswand bestimmt notwendig. Wieviel Arbeit ist eigentlich für die Restaurierung eines solchen Schiffes notwendig? Mehrere Jahre?
    LG Jens
  • Mekkie 14. Februar 2013, 0:22

    Ist doch prima geworden, Klasse Tiefe !
    LG Peter :-)))