Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?
Private Rooms # 06

Private Rooms # 06

1.026 7

Ines O.


Pro Mitglied, Berlin

Private Rooms # 06

---------------------------
Leica R5
Scan vom Negativ
---------------------------

Springfield Bed & Breakfast
Croft Road
Forres
IV36 3JS
Scotland

* * * *


Auszug.


Forres

Es geht wieder südwärts.
Dunrobin Castle liegt auf der Strecke, doch wir
gehen unterhalb des Castles am Strand entlang.
Schon den ganzen Tag ist das Wetter unwirklich:
das Meer liegt wie ein Tablett aus Quecksilber,
graue Wolkenbänder neben türkisen Streifen am Himmel.

Aus diesem Landstrich wurden zehntausende Männer,
Frauen und Kinder aus ihren Häusern vertrieben
(spätes 18., frühes 19. Jahrhundert).
Es ging um Land. Land für die Schafe und Geld für die Earls.
Und so zeugen steinerne Bauernhaus-Ruinen
inmitten der grünen Weite von den Highland-Clearances
und den Folgen bis heute,
und daß einer entwurzelten Geschichte
nur zaghaft Triebe wachsen.

_______


Schließlich aber befinden wir uns auch
auf der Whisky Route und der Besuch mindestens
einer „Lieblings“-Distillery ist „Pflicht“.
Und so kommt es, daß wir versehentlich
in das Vorratslager der Glenmorangie-Distillery eingeschlossen werden.
Rumms! Tor verriegelt und Licht aus.
Aber auch nur, weil wir tief im Inneren der riesigen Lagerhalle
zwischen den Whiskyvorräten für die nächste Generation oder zwei
herumstrolchen, auf der Jagd nach DEM entscheidenden Fässer-Foto.

Durch Inverness fahren wir einfach hindurch.
Zu viele Menschen, zu viele Autos. Zu viel Stadt.
Und so erwartet uns das Städtchen für die Nacht
bei strahlender Sonne und dieser Art blauem Himmel,
von dem in diesem Bericht über
Schottland schon mehrfach die Rede gewesen ist.

Forres hat sich herausgeputzt,
ist dick behangen mit unzähligen
Blumenampeln, die an Laternenmasten leuchten,
an Geländern, an Fassaden. Überall. Sehr bunt.

Forres hat einen lieblichen Park.
Und auf dem Rasen Blumendesigns
in Form von Schmetterlingen und Pfauen
und in den „Sunken Gardens“ kleine Springbrunnen
und die Schritte knirschen leise auf den Kieswegen und
hier habe ich das Gefühl, endlich ankommen zu können.

Private Rooms # 05
Private Rooms # 05
Ines O.

Private Rooms # 04
Private Rooms # 04
Ines O.

Private Rooms # 03
Private Rooms # 03
Ines O.

Private Rooms # 02
Private Rooms # 02
Ines O.


...wird fortgesetzt....

Kommentare 7

  • Elvira Löwen 27. Juni 2014, 23:07

    Diese Aufnahme aus der Reihe gefällt mir am Besten wegen der Farben und der Einrichtung!
    Gruß, Elvira
  • Ines O. 30. August 2005, 12:37

    Danke an alle Mitreisenden.
    Heute abend nehme ich euch mit nach
    Blairgowrie und ich sage euch, da wird es wieder plüschig und tüchtig "blümirant" :-)))

    Bis dahin.
    Liebe Grüße
    Ines
  • R A S C H 30. August 2005, 7:21

    Schön, wie der Text die beiden Bilder aufsaugt, um dann wieder neue auszuspucken.
    Gruß, Rasch.
  • Herr Bucki 30. August 2005, 7:19

    schön klar aufgebaut, beide bilder.

    das rechte is irgendwie witzig, wie beide enden der kette zum überlauf hin ziehen :)
  • Heiko Wegmann 29. August 2005, 20:34

    ich mag diese bilder sehr!!!
    noch viel spass
    :-)
  • peoplephoto 29. August 2005, 20:02

    wir haben auch ein paar "eigenartige" dinge erlebt... doch im vorratslager einer distillerie wurden wir (leider?) nicht eingeschlossen...
    deine serie und auch die texte sind toll! ich lese immer mit... und erinnere mich an den norden.
    gruss laura
  • I KaPe 29. August 2005, 19:51

    fein, sehr fein !!

    schönen abend dir,
    peter