Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?
prager geschichte #9

prager geschichte #9

454 14

Renate Bonow


Pro Mitglied, Köln

prager geschichte #9

wer lust hatte, die bisherigen bilder der serie zu verfolgen, hat längst gemerkt, dass der titel nicht stimmt. es geht gar nicht nur um prager geschichte, sondern darum, wie ich in prag...bestimmte merkzeichen der auseinandersetzung des 20.jahrhunderts wahrgenommen habe: den holocaust, den kampf zwischen sozialismus und kapitalismus und die interpretationen desselben

emotional beteiigt, aber deshalb nicht kopflos, so hoffe ich....

prager geschichte #8
prager geschichte #8
Renate Bonow

Kommentare 14

  • Der Westzipfler 24. Januar 2010, 12:09

    Ein Foto mit einer gewissen Situationskomik wie ich finde . . . trotz des nachdenklich stimmenden geschichtlichen Hintergrunds.
    Bei der modernen Kunst heutzutage kann man schonmal den Kopf, um nicht zu sagen: den Verstand verlieren. ,-)))

    LG Markus
  • Renate Bonow 23. Januar 2010, 21:33

    klaus: das ist ein beeindruckendes werk. schade, dass du nicht erfolgreich warst mit deinem anliegen.
  • Klaus Baum 21. Januar 2010, 13:39

    http://images.google.com/images?client=safari&rls=de-de&q=Magdalena%20Abakanowicz&oe=UTF-8&um=1&ie=UTF-8&sa=N&hl=de&tab=wi

    ich wollte sie mal mit-ausstellen auf der großen sandbank von SPO. das projekt kam wegen unterfinanzierung bzw. wegen eines erzwungenen rücktritts des bürgermeisters von SPO nicht zustande.
  • Manfred Kampf 21. Januar 2010, 11:06

    so, als wenn der zu der gruppe gehört, wenigstens vom körper!
    lg m
  • Renate Bonow 20. Januar 2010, 22:20

    @klaus: sorry, da habe ich nicht aufs schild geguckt, so kann ich deine frage nicht beantworten.
  • Peter M Heinrichs 20. Januar 2010, 20:45

    Sind sie kopflos, weil der Staat für sie das Denken übernahm, oder weil sie gegen den Staat aufbegehrt haben? Schön doppeldeutig.
    lg
    Peter
  • J.E. Zimosch 20. Januar 2010, 16:12

    Nur nicht den Kopf verlieren.
    Gruß
    J.E.
  • Gundula Ida Gäntgen 20. Januar 2010, 15:23

    Irgendwie schaurig.Ich würde wahrscheinlich genauso wie der, der seinen Kopf noch hat davorstehen.
    LG Gundula
  • Karl H 20. Januar 2010, 10:19

    Nur einer hat (noch) seinen Kopf ...

    lg Karl
  • Reisemarie 20. Januar 2010, 9:30

    deine prag geschichten sind wirklich gut.
    liebe grüße
    marie
  • Armand Wagner 20. Januar 2010, 8:09

    ich danke dir auch für diese, wie @ Adrena schon
    anmerkte, interessante und informative Serie
    Prag einmal anders, nicht so die typischen Bilder !

    sollte ich nochmal hinfahren, werde ich daran denken !

    was der Besucher hier gerade denkt wäre best. auch
    interessant zu wissen .
    lg Armand
  • Adrena Lin 20. Januar 2010, 7:45

    Die kopflose Masse.....Sehr, sehr viel fällt mir dazu ein.....Wie dem Besucher auf Deinem Bild !
    Ich danke Dir sehr für Deine sehr interessante und informative Prager Serie !
    Lieben Gruß
    Andrea
  • Hera K. 20. Januar 2010, 7:30

    Auf mich wirkt er von der Haltung her beklommen ob der Geköpften, Denktot gemachten Masse.
    LG Jutta
  • Klaus Baum 19. Januar 2010, 23:42

    die skulpturen sehen aus, als wären sie von Magdalena Abakanowicz.

    lg
    klaus

    ich wollte sie in SPO mal ausstellen.