Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

smokeonthewater


World Mitglied, Berlin

Powered by Renault

IAA 2013 Frankfurt

Die Rennwagen von vier Formel-1-Rennställen stattet Renault 2013 mit dem auf 19.000 U/min begrenzten Motor RS27 2.4 V8 aus:
Red Bull RB9 mit Weltmeister Sebastian Vettel (D) und Mark Webber (AUS)
Williams FW35 mit Pastor Maldonado (VEN) und Valtteri Bottas (FIN)
Lotus E21 mit Kimi Räikkönen (FIN) und Romain Grosjean (F)
Caterham CT03 mit Charles Pic (F) und Giedo van der Garde (NL)

Lotus Genii als Rechtsnachfolger von Renault F1 erhält kostenlose Werksmotoren, die drei Kundenteams müssen die Motoren kaufen.

Die Boliden waren weit oben an die Wand genagelt worden, außerhalb der Reichweite fanatischer Grabscher.

Kommentare 3

  • Andreas E.S. 13. September 2013, 18:17

    Das ist ja toll, dass man solche Boliden so einfach an die Wand nageln kann. Ich hätte sie mit gewaltigen Eisen, Winkeln und Schrauben bombensicher festgemacht.
    Du merkst, jetzt werden deine Worte genauer genommen.:-))
    Jedenfalls hast du die vier Renault-Motoren-Träger prima zusammengefasst. So eine Messe macht doch sicher einem Motorfan Riesenspass.
    VG Andreas
  • Patdel 13. September 2013, 17:53

    Belle ossature, ces voitures de course !
    Mes amitiés,
    Pat
  • Foto-Nomade 13. September 2013, 12:41

    Bis hier hört man die Maschinen brüllen, Dieter.
    Ach nee, die hängen ja schweigend an der Wand. :)
    Und, wie war dein Herzschlag nach solchen Besuchen ?
    ~
    LG von Foto-Nomade.

Informationen

Sektion
Ordner AUTO Träume
Klicks 680
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Exif

Kamera SLT-A35
Objektiv Tamron 28-300mm F3.5-6.3 or Tamron SP AF 17-35mm F2.8-4 Di LD Aspherical IF
Blende 4
Belichtungszeit 1/160
Brennweite 28.0 mm
ISO 250