Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?
1.053 14

Wolfgang Bazer


World Mitglied, Wien und Augsburg

Postauto

in Hefeier Wohnanlage

Kommentare 14

  • Juan 29. Juli 2009, 11:26

    der Liegestuhl interessiert mich etwas mehr als die grüne Post, unsere ist schon gelb-grün genug..
    Juan.
  • Rüdiger Kautz 28. Juli 2009, 6:05

    Besonders der Liegesessel gefällt mir, pure Gemütlichkeit.
    Gruß Rüdiger
  • Jens Leonhardt 26. Juli 2009, 16:58

    eine authentische Impression
    Leo
  • Herbert Rulf 26. Juli 2009, 14:42

    Ich habe mit China Post sehr wechselnde Erfahrungen gemacht. Briefe und Postkarten kommen in der Regel an, kleine Päckchen mit Fotos, CDs, kleinen Geschenken so gut wie nie. Keine Sondermarken auf die Briefe zu kleben erhöht die Chance, dass sie ankommen, ebenso eine Beschriftung in chinesischer Schrift.

    Aber auch hier in Deutschland habe ich schon ein Päckchen aus Hongkong bekommen, aus dem die Briefmarken fein säuberlich herausgeschnitten waren !

    Vermutlich lagern alle meine nicht angekommenen Päckchen in einer Bude, wie sie hier rechts zu sehen ist :-))

    LG, Herbert
  • maiauge 26. Juli 2009, 12:56

    tolle "Tschaina Poast" Aufnahme...
    Deine Lautsprache ist toll, Wolfgang, bin begeistert, warum lernen unser Kinder nich so die englische Aussprache, da käm bestimmt oft mehr raus als bei dem, was sie hier so lernen? ;-)
    Hast Du schon "Rückweh" nach China, oder bist Du froh wieder in der Heimat zu sein?
    VG Renate
  • Hans-Werner Stapel 26. Juli 2009, 11:03

    Ein sonderbares Postauto, aber, andere Länder, andere Farben !
    Gruß von Hans-Werner
  • Veit-Tillmann Wagenknecht 25. Juli 2009, 22:55

    also die chinesische bürokratie, wozu ja auch die post zählt, hat ja eine jahrtausende alte tradition. da hätte ich auch keine bedenken.
  • Wolfgang Bazer 25. Juli 2009, 20:11

    Was ich in China per Post verschickt habe oder kriegen solllte, ist immer angekommen, ich habe keinen Grund zur Klage.
    LG Wolfgang
  • Klaus-Günter Albrecht 25. Juli 2009, 20:03

    Immerhin. Die Postfarbe ist grün. Darf man da Hoffnung haben, daß man auch mit einer Sendung bedacht wird?
    LG Klaus
  • Anja Gabi 25. Juli 2009, 19:10

    Eine interessante Diskussion und ein interessantes Bild. Ich hoffe, die Post ist ähnlich zuverlässig wie hier?
    LG Anja
  • Wolfgang Bazer 25. Juli 2009, 18:45

    Was da steht, ist garantiert englisch, also "Tschaina Poust". Die Chinesen, die Deutsch sprechen, kenne ich alle. Von denen ist keiner bei der Post.
    LG Wolfgang
  • Veit-Tillmann Wagenknecht 25. Juli 2009, 18:00

    post ist lateinischen ursprungs und kommt von posita - festgelegt. posta (ital.) hießen die wechselstationen des postwesens. sagt zumindest wikipedia.
  • kuno.ch 25. Juli 2009, 17:12

    offensichtlich ist die offizielle Postfarbe grün und china post sehe ich eher als englischen Wortschatz. Ich bin kein Germanist und kann daher auch nicht beurteilen ob der Wortstamm Post aus dem Germanischen oder dem Angelsächsischen kommt. Ist für mich nicht relevant.
    Gruss Kuno
  • Charly Winkler 25. Juli 2009, 16:48

    warum schreiben die alles in deutsch an ?..etwa wegen der FC ? -:))
    aber spass beiseite - die frage wirft sich schon auf ....

    lg - charly