Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Werbefreiheit? Jetzt Premium werden!
Was ist neu?

Malin Cabalzar


Free Mitglied, Amlikon

Pose

Eleganz schon im jungen Alter...

Kommentare 5

  • Malin Cabalzar 3. April 2011, 11:34

    danke Kiki ^^
  • kiki99091 3. April 2011, 11:23

    aber kein schlechtes bild
  • Harry von Mengden 11. Juni 2008, 13:52

    Das Bild ist sicher noch nicht perfekt, aber es erinnert mich stark an meinen Einstieg in die Kunstturnfotografie im Jahr 2000!
    Einer der "richtigen" Fotografen stand zu diesem Zeitpunkt zwar auf der besseren Stelle beim Balken, nur turnte Fiona auf die "falsche" Seite. Daher hat er kein brauchbares Bild machen können.

    Für bessere Bilder empfehle ich einfach mal; üben und probieren.

    Mit besten Grüssen
    Harry

    PS. Es freut mich, dass mein Balkenbild gefällt.

  • Malin Cabalzar 22. Mai 2008, 17:59

    @Philippe
    erst mals danke für di kritik. ich weiss, dass meine fotos noch weit von der perfektion entfernt sind... leider... aber um ehrlich zu sein, habe ich noch keine ahnung, wie man fotos richtig macht. (also von belichtung und all dem komplizierten zeugs).
    die position, von der aus ich fotografiert habe, war auch nicht freiwillig gewählt. da ich eigentlich nur als zuschauerin da war (meine kleine schwester turnte), hatte ich angst, dass ich vielleicht den richtigen fotografen im weg rumstehe und dann vom platz gestellt werden würde.
    die pose, die mein kleines model (Fiona) hier macht, gefiel mir persönlich sehr gut (gerade, weil sie nicht ganz perfekt ist und dass eben zeigt, wie jung sie noch ist). es liegt vielleicht auch daran, dass ich sie persönlich kenne und ein riesen fan von ihr bin (was meiner schwester überhaupt nicht gefällt :)).
    im training zu fotografieren, ist etwas schwer für mich, da ich meist zur gleichen zeit wie die anderen trainiere und dann selbst sehr beschäftigt bin...
    wegen dem titel... ich bin eben sehr einfallslos... :)

    wenn ich irgendwann mal mehr zeit (und eine eigene kamara) habe, möcht ich mich gern mehr mit dem fotografieren beschäftigen, und auch bessere bilder machen. dies muss jetzt aber leider noch warten.

    wegen dem fotoshooting muss ich sagen, dass ich mich sehr geehrt fühle. ich war auf deiner homepage und, naja, die ist einfach super und die fotos erst recht... habe sogar ein paar von mir gefunden :D.

    nochmals vielen dank

    lg malin (riccarda)
  • Philippe Wyss 21. Mai 2008, 21:51

    Hoi Malin :-)
    eigentlich solle man nicht den Fotografen Anmerkungen schreiben, die schon sehr gut fotografieren, sondern jenen, die eine Anmerkung noch am nötigsten haben. Wenn Du erlaubst, dann zerlege ich nun dein Foto in allen Einzelteilen. Wie schon gesagt, dein Foto ist nicht das Beste, jedoch hast Du dadurch wenigsten die Chance noch besser zu werden ;-)

    Zuerst ist mir die Überstrahlung aufgefallen. Das heisst also, dass Du das Foto zu lange belichtet hast. Dadurch sind die Beine der Turnerin, der Balken und die weisse Tafel im Hintergrund ausgefressen. Im Turnsport solltest Du eher leicht unter- als überbelichten. Dadurch erhältst Du eine kürzere Belichtungszeit, wodurch Du weniger Bewegungsunschärfe hast. Schade finde ich, dass Du die Aufnahmedaten nicht dazugeschrieben hast. Dadurch könnte ich dir besser helfen - so kann ich nur raten, was Du noch besser machen könntest. Der Hintergrund ist eindeutlich zu unruhig, was bei Hallenaufnahmen leider meistens der Fall ist. Jedoch lässt sich in einer Halle immer ein mehr oder weniger neutraler Hintergrund finden. In Oberbüren hättest Du von dieser Position aus mehr nach rechts fotografieren können, dadurch hättest Du die Betonwand als Hintergrund gehabt. Wenn Du nach links fotografiert hättest, dann währe rechts von der Zuschauertribüne auch eine Betonwand gewesen, welche einen ruhigen Hintergrund ergeben hätte. Auch ganz schön ist, wenn Du die Zuschauer als Hintergrund genommen hättest, jedoch hättest Du dann die Blende möglichst weit öffnen müssen (also eine möglichst kleine Blendenzahl einstellen), damit die Zuschauer unscharf abgebildet worden währen. Ein anderer ruhiger Hintergrund ist die Decke, wobei Du dort aufpassen musst, dass Du die Lampen nicht im Bild hast. Posen sind für den Anfang eine gute Übung, um den Einstieg in die Turnfotografie zu finden. Leider ist diese Pose nicht ganz perfekt, wodurch die Eleganz nicht so gut rüberkommt. Als Turnerin siehst Du das hoffentlich auch so? Schön finde ich die Haltung ihres Kopfes, den sie leicht nach oben neigt. Schade finde ich, dass ihr linker Arm hinter dem Kopf verschwindet. Zudem hätte sie ihr linkes Bein ganz durchstrecken sollen. Am besten machst Du es mal gleich wie Qingwei und gehst im Training fotografieren, dadurch kannst Du näher an die Turnerin ran und kannst sie bitten ein Element immer wieder zu wiederholen. Der Titel sollte nicht das beschreiben, was im Bild zu sehen ist, sondern etwas kreativer sein.

    Ich hoffe, dass ich dir mit meinen Verbesserungsvorschlägen nicht Angst gemacht, sondern im Gegenteil, Mut macht habe, dich zu verbessern und noch mehr zu fotografieren.

    PS: hättest Du mal Zeit und Lust mit mir ein Fotoshooting in der Kutuhalle Rüti zu machen? Ich fotografiere und Du turnst. Ich könnte dir bei dieser Gelegenheit auch gleich noch ein paar Tipps mit auf den Weg geben. Bei Interesse kannst Du dich auf irgendeine Art bei mir melden.


    Äs Grüessli vom
    Philippe

Schlagwörter

Informationen

Sektion
Klicks 1.250
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz