Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?
2.762 5

Posaune Leipzig

Maxim Koulikov
Joachim Gelsdorf
Marton Palkov

"percussion - posaune leipzig" besteht in seiner ungewöhnlichen Besetzung seit 1992 und gastierte in allen Regionen Deutschlands von Westerland bis Oberstdorf. Auftritte in Österreich und der Schweiz, bei internationalen Festivals (Laubach, Winterthur) und bei den Deutsch-Polnischen Musiktagen an der Oder, in Konzerthallen, Domen und Dorfkirchen, open-air im Burghof oder Schlosspark stehen für die vielfältigen Möglichkeiten des in sächsischer Musiziertradition stehenden Ensembles.

Nikolaikirche in Freiberg
Nikolaikirche in Freiberg
Hans-Joachim Maquet


.Kerstin Georgi
.Kerstin Georgi
Hans-Joachim Maquet


35. Freiberger Jazztage

Ort: Freiberg / Sachsen - Foto vor und in der Nikolaikirche am Buttermarkt
Datum: 23.04.2009 - 19:30Uhr
Eröffnungskonzert: 35.Freiberger Jazztage (23.04. – 27.04.2009)
Beethoven meets Jazz: Mittelsächsische Philharm. + Percussion-Posaune Leipzig

Leitung GMD J.M. Horstmann (in Zusammenarbeit mit dem Mittelsächsischen Theater)
Am Eröffnungsabend findet der schon fast zur Tradition gewordene Kompromiss zwischen Klassik und Jazz statt. So auch dieses Jahr in der ausverkauften wunderschönen „Nikolaikirche“, die für ein derartiges Vorhaben nahezu ideal ist.

Beschreibung:
Programm:
Ludwig van Beethoven 1. Ouvertüre zu "Leonore" op. 138
Konzertaire "Ah Perfido!" op. 65
Ouvertüre zu "Egmont" op. 84
Richard Strauss/ Duke Ellington
"Zarathustrafanfare - Caravan"
(arr Henry Walther)
Standards
"Birdland - Night and Day - Blue Bossa"
(arr Henry Walther)

Hans-Peter Preu Mr. B. and We

Christoph Wundrak "Waltrilogie"
1. Delphin (Uraufführung)
2. Der Blauwal im Arabischen Golf(Deutsche Erstaufführung)
3. ORGA-Rock (Deutsche Erstaufführung)

„Beethoven ist nicht nur als Meister der Klassik bekannt. Er galt zu Lebzeiten als großartiger Improvisationskünstler. Grund genug für die Mittelsächsische Philharmonie unter der Leitung von Jan Michael Horstmann, Beethovens Musik unter dem Motto „Classic meets Jazz“ neu aufleben zu lassen. Gemeinsam mit der Leipziger Band „percussion-posaune leipzig“ werden sie Beethovens Musik so richtig swingen lassen. Neben den Werken Beethovens, wie zum
Beispiel „Ah Perfido!“ werden auch weitere musikalische Experimente unternommen – so trifft Richard Strauss' Musik auf die von Duke Ellington, einem der größten und bekanntesten
Jazzmusiker aller Zeiten. Ob sich der alte Meister der Klassik und der alte Meister des Jazz dies jemals hätten vorstellen können? Ihre Musik, vereint in einem Saal, von einem Orchester vorgetragen. Für Jazzanfänger und/oder Klassikliebhaber gibt es keine bessere Möglichkeit zur Vorbereitung auf die Jazztage.“ (aus dem Programm)

http://www.freiberger-jazztage.de/konzerte/konzert.php?konzert_id=112

Kommentare 5