Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Werbefreiheit? Jetzt Premium werden!
Was ist neu?

Matt Rose


Free Mitglied, Zwickau

poolside II

Italien/Umbrien/Spoleto/Terraia


Gleiches Model wie

Poolside
Poolside
Matt Rose
nur diesmal von oben, senkrecht zum Wasserspiegel, 1/1250, f5,6.

Vielleicht hilft die Draufsicht zur Bestimmung weiter.

Anmerker gern!
;-) mattrose

PS: Die Reflexe sind echt. Ich Schwöööre!

Kommentare 9

  • Adamea 28. Dezember 2010, 18:58

    Ich find ja solche Makroaufnahmen echt klasse... aber in den Pool hätten mich keine 1000 Pferde mehr bekommen... stell dir mal vor du schwimmst und hebst den Kopf um Luft zu holen und dann... igittigittigtt...
    :-D LG
  • Matt Rose 11. August 2005, 19:34

    Vielen Dank@all!
    Ja es geht mir noch gut. Sie ist übrigens völlig freiwillig geschwommen und hat sich dann auch ganz locker aus dem Staub gemacht.
    @Robin & Kerstin: O.k., noch mal ´n Hund, wenn auch nicht meiner:
    Flugente
    Flugente
    Matt Rose


  • the black sheep 31. Juli 2005, 21:07

    Welcher Hund??? Ach ja Yoda-das Fellknäul. Ist zwar kein richtiger Hund, mir aber auch lieber als dieses Viehch.
    Da kannste das noch so gut ablichten....
    lg Kerstin
  • Robin Z. 30. Juli 2005, 14:45

    öhm ja also schicke Spinne(was auch immer für eine) wiedermal coole farben. aber irgendwie war mir dein hund als modell schon sympatisches. der hat immer nen gewissen Lächeleffekt erzeugt :-D Aber das ist von der Umsetzung sehr gut wenn man noch das Risiko(wasserschaden und Viehbiss) dazu rechnet wirds Galeriereif. ^^ Lg Robin
  • wollumbin 30. Juli 2005, 13:10

    schönes Makro, wenngleich es noch viel interessanter ist, das diese Tarantel auf dem Wasser läuft. Das Taranteln dies (freiwillig??) tuen (wie beispielsweise Pirata-Arten oder Dolomedes), hab' ich noch nie gehört. Zumal sie eigentlich Tiere trockener Lebensräume sind.

    Bei der Bestimmung wäre ich etwas vorsichtig. Lycosa tarentula ist sicher kein schlechter Tip. Ich würde aber auf Hogna radiata setzen. Und zwar spricht mir die Vorderkörperzeichnung für Hogna radiata. Auch sind die hinteren Mittelaugen nicht so groß wie sie bei Lycosa tarentula sein sollten, sondern eher von der Größe wie sie bei Hogna radiata vorkommt. Für eine sichere Bestimmung wäre sicher ein genaue Untersuchung unter der Stereolupe hilfreich. Zudem sind die europäischen Taranteln revisionsbedürftig, weil taxanomisch nicht wirklich gut bearbeitet.
    Gruß, Nicolaj
  • Frank Altensen 30. Juli 2005, 11:46

    Sieht ja riesig aus ... wie groß war die denn? Gutes Spinnenmakro, gefällt mir!

    VG Frank
  • ---FN--- 30. Juli 2005, 10:32

    Es ist einfach eine männliche (glaube ich) Tarantel (Lycosa tarentula), die im Mittelmeerraum häufig vorkommt. Sie gehört zu den Wolfspinnen und kann auch dem Menschen gefährlich werden.
    Ich hoffe, dir es geht es gut ;-)
    VG, F.N.
  • Herrgismo I 30. Juli 2005, 2:57

    oh! :-) da gab's mal so ne serir im ddr fernsehen, die hies alles trick :-) da hiess der eine trickfilm "waserspinne, wunderspinne ! :-)
  • Carsten Jensen 29. Juli 2005, 23:56

    Das ist total irre! Man vermutet so ein Viech einfach nicht vor einem solchen Hintergrund und ist wegen der Farbe total irritiert. Das ändert aber natürlich nichts daran, dass es ein knackscharfes und interessantes Foto ist!
    Bei der Bestimmung kann ich leider nicht weiterhelfen.
    cj

Schlagwörter

Informationen

Sektion
Ordner animalisches
Klicks 347
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz