Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Hobri


Basic Mitglied, Wrixum

Politkrimi im Kieler Landtag

Heute war die Wahl zum neuen Ministerpräsidenten/in im Kieler Landtag.Es war im Vorfeld alles sehr knapp,
vielleicht eine Minderheitsregierung unter der tollerierung von der SSW für Heide Simonis,doch heute lief alles anders.
1.Wahlgang: 33 zu 34
2.Wahlgang: 34 zu 34
3. Wahlgang 34 zu 34
Nun gibt es erstmal keinen neuen Ministerpräsident/in.
Heide ist schockiert,einer aus Ihren Reihen hat sich dreimal der Stimme enthalten.
Das Foto hab ich spontan vom TV abgelichtet,hatten ne Liveübertragung auf N3.

Kommentare 14

  • Martina Benedetti 22. März 2005, 14:45

    kleine Info wg. Anmerkung von Frederic Plambeck ("Ich tippe Wirtschaftsminister Bernd Rohwer hat sich enthalten - Er kennt die Internas"):
    Wirtschaftsminister Bernd Rohwer ist kein Abgeordneter des Schleswig-Holsteinischen Landtages, hat an der Wahl also nicht teilgenommen ;o)

    Viele Grüße aus Kiel
    Martina ;o)
  • Ulli Pohl 20. März 2005, 16:15

    ja, das leben ist hart, mal gerecht, mal ungerecht;-)
    ich konnte es leider nicht live verfolgen:-(
    interessantes TV-portrait einer jetzt sicher recht frustrierten frau!

    lg uli
  • Patrick L. HH 17. März 2005, 22:12

    Tolle Momentaufnahme einer überraschenden Entwicklung in Kiel!
    Als Schleswig-Holsteiner freut es mich, dass es diesen einen Abweichler gab, der sich der Stimme auch im 4. Wahlgang enthalten hat. Fraktionszwang hin oder her, m.M. nach legitimierte das Wahlergebnis Simonis nicht, wieder die Regierung zu stellen. Und nach über 10 Jahre Simonis-Regierung wird es mal wieder Zeit für einen Wechsel. Angesichts der schwierigen Lage in S.-H. wäre mir eine große Koalition am liebsten, damit hier endlich mal wieder etwas bewegt werden kann. Die Aussicht auf einen Unions-blockierten Bundesrat gefällt mir aber auch...
    Gruß
    Patrick
  • Dirk Heidenfelder 17. März 2005, 21:33

    das gesicht spricht bände. ich kann als hesse heide simonis nicht beurteilen und habe das mit der wahl heute mittag zufällig im internet gelesen.
    aber ich teile die meinung meines namensvetters dirk sonntag.
    jeder mensch mit rückgrat hätte es nicht zum vierten wahlgang kommen lassen.
    allerdings steht jetzt die gefahr ins haus, dass die CDU die regierung führt. nicht dass ich die CDU für gefährlich hielte, aber dann haben wir wieder eine regierung, die gegen einen oppositions-dominierten bundesrat regieren muss, und dann können wir uns bis ende 2006 schlafen legen, weil dann erstmal nichts mehr geht.
    es wird halt am sessel geklebt um des klebens willen, und man ist dagegen um des dagegen-sein-willen.
    armes deutschland.
    gruß dirk
  • Regina D-Tiedemann 17. März 2005, 17:54

    Na ob das noch was wird??? :-)) LG Regina
  • Dirk Sonntag 17. März 2005, 17:46

    Klasse Idee.
    Die Qualität der Auflösung ist etwas schwach, kauf dich mal n neuen Fernseher. ;-)
    Nein, toll reagiert und auch die versteinerte Mine super erwischt. Der Schock sitzt tief. Hähä!!!
    Ich warte jetzt nun doch noch drauf, dass die so lange wählen, bis der erste auf der Unionsseite einfach nicht mehr kann. "Wir wählen so lang, bis uns das Ergebnis gefällt." Das ist doch keine Demokratie mehr.

    LG Dirk
  • Kerl Marx 17. März 2005, 17:44

    Diese Simonis ist ohnehin unerträglich un d hat dieses Ergebnis verdient.
  • H. W. 17. März 2005, 17:00

    ich lach mich schlapp. die ist sich auch für nix zu schade... jeder mensch mit rückgrat würde nach so einer schlappe nicht mehr antreten.
  • Hobri 17. März 2005, 16:45

    Danke für die rege Teilnahme.
    Der Krimi geht weiter.Gab gerade einen 4.Wahlgang,wieder 34 zu 34.
    Alle sind stocksauer,eine Stunde Pause und dann berät der Ältestenrat nocheinmal.
    Leider muß ich gleich zur Arbeit und kann es nicht weiterverfolgen.
    LG Holger
  • H. W. 17. März 2005, 16:18

    mich würde nicht wundern wenn die gute weiterhin an ihrem stuhl kleben bleibt. da ist sie ja nicht die einzigste - egal welche partei man anschaut. die politische klasse ist zum großteil verkommen. wie auch weite teile unserer gesellschaft. DAS ist unser tatsächliches problem. nicht die höhe der körperschaftsteuersätze oder die zuverdienstgrenzen für harzt IV-empfänger.
  • H. W. 17. März 2005, 15:21

    schön zu sehen, dass abgeordnete noch nach ihrem gewissen und nicht nach dem fraktionszwang entscheiden.
  • Klaus Oppermann 17. März 2005, 14:55

    Politkrimi pur... und ich hätte es ihr so gegönnt!
    Es bleibt spannend...mal sehen, wie das weitergeht!
  • Digital Charm 17. März 2005, 14:54

    ja man sieht ihre Unzufriedenheit über das Ergebnis.

    Nette idee

    MFG Georg
  • Viktor Hazilov 17. März 2005, 14:45

    gut gemacht