Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?
1.352 18

Manfred Lang


World Mitglied, Wien

Polarkreis #2

Beachtliche Schneemengen fanden wir hier in 600 m Höhe, am Tag des offiziellen Sommerbeginns, noch vor!


* * * Der nunmehr 25. Tag unserer Reise führte uns vom Polarkreis direkt auf der E6, ohne wesentliche Höhepunkte, weit in den Süden, bis in die Nähe von Trondheim.
Dort nächtigten wir auf dem Campingplatz von Åsen, der uns schon zwei Jahre zuvor mit starkem Regen in Erinnerung blieb. Auch diesmal regnete es leicht, aber ein Abendbummel im ca. 60 km entfernten Trondheim war trotzdem noch locker drinnen! * * *

Gesamtkilometer an diesem Tag: 674 km

Gesamtkilometer seit Wien: 11.689 km

- 23. Juni 2007 -




Was ist noch zu tun .........?
Was ist noch zu tun .........?
Manfred Lang

Kommentare 18

  • Manfred Lang 25. August 2008, 20:28

    @ Nils
    Das täuscht, 500m vorher und 500m nachher (spätestens) ist die vielgepriesene Öde der norwegischen Hochebenen unverfälscht, auf wahrlich unzähligen Kilometern, wieder zu genießen! :-)
    Danke fürs Lob! :-)
    Herzliche Grüße
    Manfred
  • Nils Hintze 25. August 2008, 17:23

    wenn ich das so sehe ist die Einöde am Polarkreis nicht öde ,schönes Bild
  • Polarfuchs 2 9. August 2008, 19:26

    Sehr beeindruckende Aufnahme!
    LG Silberkondor
  • Manfred Lang 8. August 2008, 21:50

    @ Wolfgang
    Früher war es so erwartungsvoll, fast mystisch, ...........die urige Sandstraße, .........wann ist man endlich dort ......... und dann zeigte sich ein gelbes Schild und den Rest über die "Dimension Polarkreis" machte die "eigene Fantasie"! :-)
    Herzliche Grüße
    Manfred
  • Wolfgang Vahrenholt 8. August 2008, 11:39

    Sagenhaftes Foto. Obwohl mir früher der alte Polarzirkelübergang besser gefallen hat. Heute sind nur noch große Mengen von Touris dort zu finden.
    LG Wolfgang
  • Manfred Lang 7. August 2008, 16:10

    @ Corinne
    Danke!
    @ Matthias
    Danke dass ich durch dich das Jahr der Trasssenänderung erfahre, denn 1969 fuhr ich natürlich auch noch auf der alten Sandstraße drüber! :-)
    @ Ulfert
    Fein, danke! :-)
    @ Siegfried
    Genau, wer spendet?
    @ Wolfgang
    Ich danke auch dir! :-)
    @ Ben
    Thank's Ben! :-)
    @ Alex
    2005 war noch mehr Schnee, ebenfalls im Juni! Da war der Weg zu dem Denkmal und zu den Steintürmchen auch noch tief verschneit! :-)
    @ Rüdiger
    Danke für deine Meinung! :-)
    @ Wolfgang
    Die Steine sind unermüdliche Tätigkeit der Touristen im gesamten Norwegen.:-)
    @ Evelyn
    Für die Steinhaufen, die Reisende aufschichten, gibt es zwei Erklärungen, die ich gehört habe:
    1) Man türmt Steinchen auf, um nach Norwegen wieder einmal zurückzukehren, ähnlich dem Münzwerfen im Trevibrunnen in Rom!
    2) Mit den Steintürmen sollen die Trolle milde gestimmt werden..........!
    Ob's stimmt, weiß ich nicht gesichert, vielleicht gibt's Spezialisten dafür hier in der FC! :-)
    @ Jutta und Jürgen
    Fein, welche Vergleiche ihr anstellt, bzw. aus dem Bild herauslest! :-)
    @ Annette
    :-)
    @ Ilona
    Die Antwort bezüglich der Steinhügeln kannst du einige Zeilen höher lesen!
    Du siehst deshalb keine Steine weit und breit, weil sie die Touristen aufgetürmt haben, von weit her braucht man sie normalerweise nicht holen!
    Die vielen Tageskilometer ergeben sich zwangsläufig auf Grund der Größe des Landes und, wenn man nur einige Wochen Zeit dazu hat!
    :-)
    Herzliche Grüße
    Manfred
  • ilona enz 6. August 2008, 21:41

    @Mattias A. Keller, die Strassenbaumeistern in Österreich, könnten was von Norden lernen! Manfred, ihr habt ein ordentliche Tagesstrecke hingelegt! §:-))
    Was bedeuten die Steinhügeln? Kein freie Stein breit und weit........ da muß man unterwegs welche auflkauen. Es ist faszinierend....... sehr schöne Fotos LG Ilona
  • Annette He 6. August 2008, 19:41

    Diese Perspektive aus das Museum finde ich ungewöhnlich. Die Schneemengen auch.

    LG Annette
  • J. Und J. Mehwald 5. August 2008, 22:04

    Eine gute Übersichtsaufnahme, ein beeindruckender Ort. Schön, wie sich die Rundungen des Berges im Dach des Gebäudes wiederfinden.
  • Wolfgang Weninger 5. August 2008, 16:11

    das sieht meines Erachtens wesentlich stärker nach Polarkreis aus, durch den Schnee und die komischen Steinhaufen im Vordergrund
    Servus, Wolfgang
  • Rüdiger Kautz 5. August 2008, 15:35

    eine tolle Landschaft, ein feiner Schnitt.
    Gruß Rüdiger
  • Alex der Vikinger 5. August 2008, 14:56

    Diese Perspektive fand ich auch klasse zwischen den Steintürmchen hindurch. Ihr hattet noch mehr Schnee als wir sehe ich.
    Lg Alex
  • Ben Goossens 5. August 2008, 11:20

    Impressive landscape and picture:-))
    lg, Ben
  • Wolfgang Payer 5. August 2008, 8:58

    Tolles Motiv - super Qualität !!!
  • Siegfried K. 4. August 2008, 23:15

    Absolut schön!

    Eine Kleinigkeit fehlt jedoch - dir wie mir: Ein ordentlicher Grauverlaufsfilter, damit der prächtige Himmel noch besser zur Geltung kommt.

    lg
    sigi