Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Andreas E.S.


Pro Mitglied, Nord-Eifel

Plötzlich sind große Mengen von Kranichen in der Luft

Da ich im vergangenen Jahr erste einige Tage nach Wegzug der Kraniche nach Mecklenburg fahren konnte waren nur noch wenige zurück geblieben. In diesem Jahr dachte ich zu früh zu sein, denn an der bekanntesten Beobachtungsstelle waren nur wenige Vögel zu beobachten. Dann aber plötzlich erhoben sich viele hunderte von Kranichen hinter dem Günzer See.
Wir waren doch nicht zu früh. Wer die Kraniche aufgescheucht hat konnten wir nicht sehen. Das Gebiet ist eigentlich nicht zugänglich.

Kommentare 9

  • Karl Zachmann 24. Oktober 2013, 21:02

    Immer wieder beeindruckend, der Zug der Kraniche.
    Wir hier in Südwestdeutschland haben davon in der
    Vergangenheit kaum etwas mitbekommen, da wir
    nicht auf der Zugroute dieser Vögel liegen.
    Aber in den letzten paar Jahren sehen wir hier auch
    kleine Trupps bei der Rast oder auch mal einige Hundert
    im Flug.
    LG Karl
  • Wolfgang Linnartz 6. Oktober 2013, 22:12

    Das mit den geheimen Kommandos, das gibt es auch bei den Tieren und nach dem Kommando, können die Tiere alles viel besser als wir Menschen. Beobachte nur mal einen Riesenschwarm Stare im Norden: Eine Wolke von zigtausenden von Vögeln und alle fliegen als homogene Gruppe, steigend, fallend, kurvend und schwenkend. Eine fantastische Angelegenheit ist das.

    LG Wolfgang
  • Nordeifeler 3. Oktober 2013, 13:31

    Ein wunderbares Schauspiel Andreas,ich hoffe dass wir hier bei uns bald Kraniche auf dem Flug nach dem Süden beobachten können..Es ist ja immer ein herrliche Anblick wenn die Vögel rufend über uns hinweg ziehen..einen sonnigen Tag noch..Grüße Kai..
  • Othmar W. Mayer 2. Oktober 2013, 23:13

    Servus Andreas,
    Nach meiner Erfahrung zeigst Du hier Kraniche am Weg zum Schlafplatz.
    In Hortobágy wird mit den Landwirtschaftsbetrieben stufenweise Maisernte und mit Teichwirtschaftsbetrieben stufenweises Abfischen und Ablassen vereinbart.
    Beobachtungsstände erlauben den Morgen- und Abendstrich zu beobachten. Tagsüber kann man versuchen die nach Flugrichtung geschätzten Futterplätze anzufahren.
    Freundschaftliche Grüße
    Othmar
  • Eva-Maria Nehring 2. Oktober 2013, 22:14

    Schade,
    so werden wir zu spät kommen,

    nächste Woche sind wir im Norden.

    Fein,
    das ich dann Deine Aufnahmen bewundern darf.
    LG Eva
  • Trautel R. 2. Oktober 2013, 19:17

    beeindruckend diese massen von kranichen, das wollte ich auch schon immer einmal erleben.
    ein kleiner vorschlag von mir: entweder die bäume vorne wegstempeln oder wegstempeln.
    lg trautel
  • denknix 2. Oktober 2013, 7:02

    Sehr beeindruckend, diese Riesenanzahl! Man hört sie fast...

    VG Rolf
  • LauraFlorence 2. Oktober 2013, 0:26

    Donnerwetter .. bei uns gibt es zwar auch viele, aber nicht ansatzweise so viele wie auf dem Foto.
    LG Laura
  • Mungen E. 1. Oktober 2013, 23:26

    Wahnsinn, diese Vielzahl von Kranichen. Tolles Foto. Leider fängt für mich ein traurige Zeit an. Der Sommer war so schön. LG Erwin