Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

oschwab


Free Mitglied

Plato Region am 09.04.2014 um 0:13 Uhr

Super schlechtes Seeing war leider in dieser Nacht vorherrschend.
Trotzdem musste ich fotografieren.

Aufnahmedaten:
Optik: Celestron SLT127 Mak 1.540 mm
Kamera: QHY5-IIc
FL= 2.400 mm
Nachführung: Celestron Nexstar GoTo
640 Frames überlagert

Verarbeitung:
AS2, RS6, Photoshop CS5

Kommentare 2

  • oschwab 10. April 2014, 14:04

    Hallo Julian.
    Eine ähnliche Taktik hatte ich auch erst. Irgendwann dann besser gar nicht mehr raus schauen.

    Aber dann musste ich doch ... und siehe da, es war klar. Kurz den Aufwand überschlagen: Teleskop aufbauen, ausrichten, alles anschließen, Programme starten etc.

    Das Gute, mein Mak ist sehr schnell startklar. Meistens stelle ich ihn raus, schließe alle Kabel an, aligne dann das Teleskop für die Nachführung, Kamera dran und los. Dauert alles zusammen nicht mehr als 5 Minuten. Durch die geringe Größe und geschlossene Bauart, ist der Mak eigentlich eine Art "Plug & Play" Teleskop. Witzigerweise bekomme ich auch immer die besten Ergebnisse am Anfang der Session. Zum Ende hin, wo das Teleskop dann komplett an die Außentemperatur angepasst ist, wird es sichtbar schlechter. Das habe ich bei mir eigentlich so gut wie immer festgestellt. Eigentlich müsste es doch genau anders herum sein. Komisch, aber so kann ich sehr schnell loslegen. :)
    LG, Olli
  • oschwab 10. April 2014, 9:20

    Hallo Julian.
    Vielen Dank für Deinen sehr netten Kommentar.

    Ahhh, Du hast auch die selbe Region fotografiert?
    Da werde ich mir gleich auch mal Dein Foto anschauen.

    Hier in Düsseldorf war den ganzen Abend bewölkt, obwohl die Wetter App etwas anderes "sagte". Gegen 23:30 Uhr war dann klar, leider aber mieses Seeing und auch windig – also schlechte Vorraussetzungen.

    Aber diese kleine coole Kamera "macht das schon", dachte ich mir, schließlich will ich ja bei jeder Situation die Cam ausprobieren, um mehr Erfahrungen zu sammeln.

    LG, Olli