Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Stephan Mink


Complete Mitglied, Köln

Pläuschchen

Lalibela, nach dem der Ort benannt wurde, war der Name des wichtigsten Kaisers aus der Zagwe-Dynastie. Er regierte das Reich Lasta. Im 12./13. Jahrhundert ließ er elf Kirchen jeweils als Ganzes aus der umgebenden Felsformation herausarbeiten, jeweils bis zu 800 m² groß und zehn Meter hoch. Diese Gebäude zählen zu den größten von Menschen geschaffenen monolithischen Strukturen der Welt. Die Kirchen dienen noch immer ihrem ursprünglichen Zweck und werden von orthodoxen Pilgern aufgesucht. Um Lalibela herum entstand im 12. Jahrhundert das Königreich Äthiopien nach dem Zusammenbruch des Reichs von Aksum. (Quelle Wikipedia)

Lalibela, Äthiopien 2013

4-Seasons.de, das Internetportal vom Globetrotter, hat Bilder von unserer Äthiopienreise veröffentlicht, dazu gibt es noch ein ausführlies Interview, für diejenigen die es interessiert, hier der Link:

http://4-seasons.de/magazinartikel/f/app-fotograf-stephan-mink-aethiopien



Der Bibelkreis
Der Bibelkreis
Stephan Mink


On the tramp
On the tramp
Stephan Mink


Out of curiosity
Out of curiosity
Stephan Mink


Immer unterwegs
Immer unterwegs
Stephan Mink

Kommentare 4