Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

L.O. Michaelis


Pro Mitglied, Essen

Pink Pygmy

Pygmäen-Seepferdchen (Hippocampus bargibanti), aufgenommen im Hausriff des KBR (s.u.), Lembeh Strait, Nordsulawesi.
Diese schönen und grazilen Lebewesen sind nur etwa 15-20mm groß und perfekt an die Umgebung angepasst. Sie sitzen auf Gorgonien (hier: rotpolypige Gorgonie, Muricella plectana), die kaum von ihrer eigenen Zeichnung zu unterscheiden sind.

Lembeh Strait
Lembeh Strait
L.O. Michaelis

Gestreifte Pfeilgarnele
Gestreifte Pfeilgarnele
L.O. Michaelis

Mandarinfische
Mandarinfische
L.O. Michaelis

Pink Pygmy III
Pink Pygmy III
L.O. Michaelis

Kommentare 13

  • scubaluna 16. April 2013, 9:12

    ja das passt doch :o)))

    Grüsse Reto
  • Kosianer 2. Februar 2012, 21:43

    Hat was von einer chemischen Formel. Für mich eine der besten Unterwasseraufnahmen von dir !

    :)
  • Sven Hewecker 24. Januar 2012, 12:16

    Schön den Lebensraum miteinbezogen. Lass es, wie es ist. Es hat einen Schärfeverlauf und die Bildaussage ist in meinen Augen, die gute camouflage dieser Tiere. 6 Tiere in einer Gorgonie- das wäre ein Festschmaus für einen Langnasen- Büschelbarsch !!!!
    LG aus HH
    SVEN
  • Stephan Peyer 15. Januar 2012, 16:36

    Absolut starkes Bild! Die Schärfe scheint zu sitzen und die Grösse - na ja, die kleinen Dinger sind absolut schwierig zu fotografieren. Ich würde das Bild auf jeden Fall auch links schneiden, weil es nach rechts guckt und leicht links der Mitte liegt. Mit dem Beschneiden rechts würde das Seepferdchen stärker aus dem Bild, statt ins Bild schauen und der goldene Schnitt wäre auch schwieriger umzusetzen.
    ;-) Gruss, Stephan
  • Ute Niemann 14. Januar 2012, 23:52

    ... wennn überhaupt, würde ich eher rechts beschneiden, damit das Pygmy etwas aus dem Zentrum rückt, der linke Bereich ist insgesamt schärfer und auch gleichmäßiger und schöner beleuchtet.
    Aber nicht zu viel, denn gerade hier finde ich es ausgesprchen gut und schön zu sehen, wie perfekt die Anpassung und Tarnung ist und dazu führt, dass selbst Guides mit der Lupe unterwegs sind ;-)
    Liebe Grüße - Ute
  • Turodan 14. Januar 2012, 23:26

    Sehr gut gemacht. Das Foto passt farblich sehr gut in "unsere" Küche. Gruß Daniela
  • Pinguin-Biene 14. Januar 2012, 21:57

    Wow, das Bild gefaellt mir wirklich gut! Du hast es wahrscheinlich bearbeitet um den Hintergrund schwarz zu machen oder? Wie geht das?
    Ich kanns garnicht abwarten meine Kamera endlich ins Wasser zu bekommen und die winzigen schnecken auf unseren Kaltwasser-Weichkorallen zu fotografieren ;) Allerdings braucht man fuer so etwas den richtigen Buddy, der einen nicht verliert ...
    Liebe Gruesse aus Plymouth!
  • L.O. Michaelis 14. Januar 2012, 17:52

    Danke an alle!
    Ja, links etwas wegnehmen, ist sicher ein guter Tipp. Werde mich gleich mal dran begeben.
    Die Zwerg-Seepferdchen zu finden ist wirklich eine Kunst. Die Guides haben meist sogar eine Lupe dabei. Und auch, wenn sie mir ein pygmy zeigten, habe ich es oft trotzdem nicht erkannt.
    Glücklicher Weise gibt es ja die Lembeh Strait. Fast an jeder Gorgonie finden sich dort welche. An einer Gorgonie nahe unserer Tauchbasis habe ich (ohne Lupe) 6 (!!!) pygmies entdeckt. Einen Meter weiter war noch eine Gorgonie, in der ich drei denise fand - irre...
    Da kann es vorkommen, dass man einen halben Tauchgang an ein und derselben Stelle verbringt.
    Gruß an alle
    Lars
  • tbanny 14. Januar 2012, 16:05

    Toll gesehen! Speziell bei diesen Motiven ist meines Erachtens ein guter Tauchguide sehr wichtig, ohne dessen Hilfe und Führung derartige Makroaufnahmen noch seltener zu sehen wären. Was den Bildschnitt anbelangt, so schließe ich mich Stephan an.

    VG aus Braunschweig
    tbanny
  • AnjaEliza 14. Januar 2012, 12:19

    Aller erste Sahne!
    Umsetzung Top, Schnitt vielleicht etwas enger links, Farben und Schärfeverlauf Spitze! Aber vor allem: wie hast Du das gefunden???
    LG Anja
  • Conny Müller 14. Januar 2012, 9:56

    Ein ganz tolles Such-Spiel!
    ,-)))
    LG
    Conny
  • warpedeye 14. Januar 2012, 8:33

    Was das Auffinden des Motivs angeht, kann ich mich Reinhard nur anschließen. Ich würde aber ausprobieren, etwas enger zu beschneiden, insbesondere links. Dadurch käme die Pygmäe aus der Mitte heraus und würde mehr ins Weite schauen.
    Auf jeden Fall eine super Aufnahme!!!

    VG Stephan
  • Reinhard Arndt 14. Januar 2012, 3:25

    Hier wird deutlich, wie perfekt sich diese Tierchen tarnen. Ich bewundere alle Fotografen, die so was UW überhaupt entdecken. Und es dann so gekonnt abzulichten, ist schon eine besondere Nummer. Klasse.
    LG
    Reinhard

Informationen

Sektion
Ordner UW-Fotos
Klicks 1.377
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Exif

Kamera DSC
Objektiv ---
Blende 10.4
Belichtungszeit 1/48
Brennweite 9.4 mm
ISO 161

Gelobt von

Öffentliche Favoriten