Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Hannelore Ehrich


World Mitglied, Bielefeld

Pilze oder was?

Auf einem Mäuerchen zwischen Moospflanzen gefunden.

Ulrich Kirschbaum sagt, das ist eine Strauchflechte.

Kommentare 27

  • Willy Brüchle 18. März 2008, 10:21

    Würde mich interessieren, ob es mit der FZ30 oder dem Tamron 90mm entstanden ist. MfG, w.b.
  • Irmgard Großekathöfer 7. März 2008, 13:25

    Dein Foto zeigt die Flechte mit beeindruckender Schärfe, dazu noch die Sonnenbeleuchtung, das ergibt ein sehr schönes Bild.

    LG Irmgard
  • Erika Basel 7. März 2008, 9:46

    ein super macro. was du so alles siehst. sicher alles sehr klein das ganze. größenangabe wäre nicht schlecht. gefällt mir sehr. lg erika
  • Joachim Kretschmer 7. März 2008, 8:39

    . . . nun ja, ich nenne sie immer Becherflechten. Sie gibt es sehr oft, man muß sie nur einmal gesehen haben . . . . ein schönes farbiges Makro, gefällt mir.
    VG, Joachim.
  • Petra Sommerlad 7. März 2008, 2:17

    Also ich hätte es auch für einen Pilz gehalten und wie ich sehe hätte ich mich fürchterlich blamiert. JEtzt weiß ich dass der vorne zu harte und hinten nicht ausreichend weiche Pilz eine Flechte ist !! Ich mag das Bild und die Kommentare fand ich auch klasse. LG PETra
  • Willi Timm 6. März 2008, 23:39

    Das Makro ist hervorragend.
    Doch dies ist: die echte Becherflechte (Cladonia pyxidata). Sie ist durch ihre etwa zwei Zentimeter langen, aufrechtstehenden, pokalähnlichen, grünen Becher gekennzeichnet.
    Die gesamte Flechte verfügt über eine fein mehlige, sorediöse Oberfläche. Die grundständigen graugrünlichen Blättchen sind klein und oft sehr spärlich. Sie wird bis zu 2 cm hoch. Die relativ langen Träger (Podetien) - dies sind hohle, spitz endende Stiele - der Flechte sind hellgrau bis leicht grünlich und enden ziemlich unvermittelt in trichterige bis pokalförmige bis etwa 4 mm breite Becher. Die Sporen entstehen bei der Becherflechte in dunkelbraunen Apothecien am Becherrand.
    Zuweilen wächst sie auch auf morschem Holz oder an der Basis von Baumstämmen an hellen, lichtreichen Standorten.
    Die Gattung Cladonia umfasst weltweit ungefähr 350 Arten von Flechten. In Mitteleuropa sind über 70 Arten beheimatet.

    liebe Grüße Willi
  • Morgain Le Fey 6. März 2008, 20:26

    Das Licht ist schon etwas zu hart, auch wenn keine wirklichen Überstrahlungen zu beklagen sind. Bei Flechten gilt sinngemäß das gleiche wie bei Pilzen - direktes Sonnenlicht vermeiden. Das hat auch den Vorteil, dass der Hintergrund ein wenig beruhigt wird, weil die Kontraste und Helligkeitsunterschiede auch dort nicht so groß sind. Trotzdem natürlich ein recht gutes Flechtenbild, Hannelore.

    Gruß Andreas
  • Zwecke 6. März 2008, 19:15

    diese flechtengattung ist mir nicht bekannt, weil sie mir noch nicht aufgefallen ist.
    man fotofrafiert viel zuwenig so im wald herum.
    wird sich im sommer ändern.
    makro gefällt mir super, hier ist nichts überstrahlt.
    lg horst
  • Dagmar Gernt 6. März 2008, 18:38

    Was auch immer, es ist sehr gut eingefangen.
    LG
  • Herbert Schacke 6. März 2008, 17:43

    Kann ich nur beipflichten einteutig eine der zahlreichen Flechtenarten. Übrigens wie alle Flechten eine Lebensgemeinschaft aus Pilze und Algen. Wer sich einmal damit versucht hat diese Geschöpfe zu fotografieren wird wissen das sie sich sehr störrisch benehmen können. Diese Variante ist wirklich sehenswert...:-)
  • Wilhelm Gieseking 6. März 2008, 17:31

    Ein gutes Makro, und ich wäre nie auf die Idee gekommen, dass es sich hier um Flechten handelt.Man lernt eben immer noch dazu !
    Gruß
    Wilhelm
  • Frank Moser 6. März 2008, 17:03

    Ullrich wird da recht haben!
    Tadellose Schärfe, guter Vordergrund, noch beherrschbares Licht (wirkliche Überstrahlungen oder zu harte, tiefe Schatten sehe ich nicht). Mich stört mehr der etwas unruhige und z. T. warmfarbige Hintergrund, die Blätter (bes. das gleich links neben der Flechte) und die schrägen Zweige sowie der hellgrüne helle Fleck oben links lenken ab.

    Gruß Frank.
  • Liesl Stangl 6. März 2008, 16:54

    hannelore, es ist ein herrliches bild.
    natur pur.
    liebe grüße
    von liesl
  • Marguerite L. 6. März 2008, 16:19

    Wunderschön hast Du diese Flechten aufgenommen, gefällt mir sehr
    Grüessli Marguerite
  • blue--eyes 6. März 2008, 15:30

    keine Ahnung was es ist... doch schön ist es!:-)
    lg easy