Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Ingeborg K


World Mitglied, Neuss

Phnom Penh - Der Zentralmarkt - renoviert 2009

Heute präsentiert sich Phnom Penh als eine für kambodschanische Verhältnisse moderne Stadt von ca. zwei Millionen Einwohnern. Die Stadt entwickelte sich in den letzten Jahren zu dem nach Angkor wichtigsten touristischen Ziel in Kambodscha, der Grund sind die vielen Sehenswürdigkeiten, ein mittlerweile ziemlich ausgeprägtes Nachtleben und Restaurants, die für wenig Geld qualitativ hochwertiges Essen anbieten. Die Einkaufsmöglichkeiten sind nahezu unbegrenzt, fast jeder Stadtbewohner scheint einen eigenen Laden bzw. Verkaufsstand zu haben oder irgendeine andere Dienstleistung anzubieten. Daneben gibt es auch diverse Märkte mit einer unüberschaubaren Vielfalt von Waren und das Sorya-Einkaufszentrum, das in seiner modernen, auch nach westlichen Maßstäben luxuriös zu bezeichnenden Einrichtung im Kontrast zu der weit verbreiteten Armut in der Stadt und im ganzen Land steht.

- Quelle: Wikipedia -

Kommentare 7