Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Peter Purgar


Pro Mitglied, Graz

Pharoah Sanders | Jazzfestival Saalfelden 2012

http://www.youtube.com/watch?v=bowL0boJE_w&feature=plcp

Pressetext:

„São Paulo and Chicago Underground
with PHAROAH SANDERS“
USA, Brazil

Pharoah: soprano & tenor saxophone
Rob Mazurek - cornet, electronics
Guilherme Granado - keyboards, electronics, samplers
Mauricio Takara – drums, percussion, cavaquinho, electronics
Matthew Lux – electric bass
Chad Taylor – drums, mbira



Der charismatische Saxophonist Pharoah Sanders gehört zu den Säulenheiligen jener Spielart des Jazz, die das Dasein zu transzendieren trachtet. Der 1940 als Ferrell Sanders in Little Rock, Arkansas, geborene Musiker ging 1961 nach New York, spielte mit Sun Ra, Don Cherry, vor allem aber lange Zeit mit John Coltrane. Seine Überblastechnik und sein Hang zur elegischen Melodie machten ihn schon Ende der Sechzigerjahre selber zur Legende. Mit „The Underground“, einem wunderbaren neuen Ensemble, zu dem u.a. Elektroniker Rob Manzurek und Drummer Chad Taylor gehören, wird Sanders neue Gipfel stürmen.

Kommentare 7