Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?
Pharaonencocktail

Pharaonencocktail

290 6

But LerOne


Free Mitglied

Pharaonencocktail

nur in schrecklichen wahnvorstellungen, im drogenrausch oder delirium, kann ein mensch solch einen
abstieg wie den seinen erleben. man wundert sich über die zurückhaltung, die dem unnatürlichen tod
gegenüber gezeigt wird, als sei ein ideal der unsterblichkeit als aufmunternde illusion genährt worden.

Kommentare 6

  • But LerOne 9. Januar 2006, 8:05

    wahrheit? o graus... wir tappen im nebel...
    Behausung
    Behausung
    But LerOne
  • But LerOne 9. Januar 2006, 7:49

    schau dir das gesicht links genau an...
    äußerlich starre mumie... nach innen gekehrt und zutiefst versunken... lebendig
    ähnlich wie dein engel... nur erhabener... erleuchtet
  • But LerOne 8. Januar 2006, 18:02

    scheint auch hier zu stimmen, wie im feenland... die hoffnung bleibt. nicht nur die erinnerung.
  • Cosima B. 8. Januar 2006, 16:01

    Rechtzeitig sterben..... ja das ist wohl was. Zumindest theoretisch. In der Realität, also wenns dann soweit ist, sieht es anders aus. Ich meine, viele nehmen die schlechten Jahre in Kauf, hoffen auch wider besseres Wissen auf bessere Jahre ! Ich habe es bei vielen alten Menschen erlebt...... auch am Ende klebt doch jeder an seinem ,sei es auch erbärmlichen Leben. Mit Bremskraftverstärker!
  • But LerOne 8. Januar 2006, 15:27

    ja, und für menschen gilt: "rechtzeitig sterben ... das wäre doch was!". mein hausarzt, also ein experte für das möglichst lange leben, belehrte mich kürzlich mit dem zitat: "was am ende wegbricht, sind die schlechten jahre!". also wünsche man sich und anderen tunlichst nicht mehr ein langes leben, sondern besser einen rechtzeitigen tod, für mich u.u. sogar mit bremskraftverstärker.
  • Thomas H. L. 8. Januar 2006, 11:46

    Der Traum der Unsterblichkeit! Ideal aller Religionen! Mir scheint er nicht erstrebenswert.
    Die Pharaonen, die diesen Traum wohl am radikalsten träumten, müssen ihn auch am teuersten bezahlen:
    Sie werden ihre Ruhe wohl niemals mehr finden.

    Wie sagte die uralte Schildkröte in der Unendlichen Geschichte?:
    "Sterben ..... das wäre doch endlich mal was!"

Schlagwörter

Informationen

Sektion
Klicks 290
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz