Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Pferdekopf als Lückenfüller

Nach einem tollen Wochenende in Tirol wollte ich die klare Nacht noch ein bissl nutzen, auch wenn der Mond schon über den Bergrücken kam.

Also 7nm Halpha und los ginge.
3x30min mit 80/480 und Reducer auf f/ 4.5

Gruß
Chris

Kommentare 10

  • Christoph Wöhrle 25. November 2011, 13:18

    Hallo,

    danke euch für die Anmerkungen. Freut mich dass euch der Nebel gefällt.
    Ich hab festgestellt, dass ich mir jedes Jahr auf neue sage " Nee , nen Pferdekopf mach ich jetzt noch nicht, der steht noch so lange gut am Himmel, da wart ich noch und mach den wann anders." Und das Resultat ist, dass ich jede Menge angefangene Objekte mit viel viel Belichtungszeit habe und keinen gescheiten Pferdekopf.

    @ Bernd: Ja das Rüberbringen der Details in die Farbvariante ist wirklich nicht ganz einfach. Ich bin da aber nach dem Umstieg auf Pixinsight ein ganzes Stück weiter voran gekommen.

    @ Werner: Ja Farbe ist immer so ne Sache. Manche Objekte brauchen aber meiner Meinung nach gar nicht zwingend die Farbe. ( auch wenn ich mal schau ob ich die heute nacht nicht noch nachhole :-) )

    @ Peter: Ja das Rauschen ist da. Das ist bei 3 Bildern ohne Darkabzug aber auch kein Wunder :-)
    Auch wegen dem Reducer hast du recht. Da fehlts im Aussenbereich noch ein wenig. Ich werd heute Abend mal versuchen den bestmöglich zu ermitteln.

    @ Sighard: Witzig, ist mir auch ehrlich gesagt jetzt erst aufgefallen. Ich hab keinen Spiegel im Einsatz, sondern nach der ersten Aufnahme hab ich umschlagen müssen und dann hast beim Alignment das eine auf die beiden anderen gepackt.

    Gefällt mir aber gar nicht mal so schlecht

    Grüße
    Chris
  • Sighard Schraebler 25. November 2011, 12:55

    Mag diese SW Bilder! Du hast offensichtlich einen Spiegel im System, der Nebel sieht spiegelverkehrt aus?
    LG Sighard
  • Peter Knappert 25. November 2011, 12:52

    Hallo Chris,
    toller Lückenfüller den du da zeigst! Auch b&w Bilder haben ihren Reiz :-)
    Das Bild ist etwas verrauscht und in den Ecken scheint mir der Reducer noch nicht ganz sauber zu arbeiten. Hier könntest Du mit etwas LRD die Sterne schärfen und mit etwas Hintergrund-Entsättigung noch mehr aus dem Bild heraus holen.

    LG Peter
  • zirl 23. November 2011, 18:32

    Hallo Christoph,

    mit Ha geht da schon gewaltig was, 30 min Subs bringen wirklich viele feine Details zum Vorschein. Wenn man die Ha Details nur zu 100% in ein Farbbild retten könnte, aber das funktioniert leider nicht so einfach ;-)

    LG

    Bernd
  • Helmut Herbel 23. November 2011, 10:25

    Wunderschöne wallende Nebel. Ausnehmend tolles Foto, Christoph.

    LG Helmut
  • Mayr Bernd 22. November 2011, 20:53

    Hallo Christoph,
    sehr schöne Pferdekopfaufnahme mit langen Belichtungszeiten.
    Lg Bernhard
  • Josef Käser 22. November 2011, 18:43

    Ist schon enorm schön wie die Nebel sich abzeichnen.

    LG Sepp
  • Rainer Kuhl 22. November 2011, 16:29

    Hallo Christoph,
    wunderbar der Pferdekopf,
    und bewundernswert, die Belichtungszeit.
    Auch in SW gefällt mir dieses Motiv sehr gut.
    Gruß
    Rainer
  • Gerhard Neininger 22. November 2011, 12:28

    Hallo Christoph,

    ein wunderbares Bild, wirklich eine Augenweide,
    sehr feine Strukturen und knackscharf:-)))

    der Pferdekopfnebel ist mein absolutes Lieblingsobjekt,
    meine SW-Aufnahme von 2009:
    http://www.astronomie-rw.de/inhalt/neininger/galaxien/ic-434_2b_sw_g2.html
    mein Lieblingsobjekt - der Pferdekopfnebel
    mein Lieblingsobjekt - der Pferdekopfnebel
    Gerhard Neininger

    Respekt und LG,
    Gerd
  • Wolfgang WYY 22. November 2011, 12:02

    Hallo Christph,
    toller Lückenfüller und Respekt vor deinen langen Belichtungen. Trotz SW ist das eine Augenweide.
    LG, Wolfgang