Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Kerstin Ehmke-Putsch


Basic Mitglied, Solingen

Petroleumhafen Dortmund (Reload)

So, bitte sagt mir, ob es nun besser ist - bitte! Das hat mich jetzt doch gewurmt *g*.

Also, neu bearbeitet und auf ca. 130k getrimmt sollte es nun eigentlich besser erscheinen...ich hoffe es...ansonsten verklag ich meinen Optiker *g*


Hier die bisherigen Anmerkungen:
Von Kerstin Ehmke-Putsch, gestern um 23:58 Uhr

In Sektion: Industrie Nachts
In Galerie: noch nicht, jetzt vorschlagen
In fotohome-Ordner: Nachts - ist vieles "super" ;-)


der vermeindlich langweiligere Blick von der Brücke, fast im Dunkel. Völlig unscheinbar und ich hätte dort Stunden stehen können...

Sony 717, 10s. bei Blende 3.2, man. Modus, Iso 100


Anmerkungen:

Robert Krettek, heute um 0:01 Uhr

Man kann sich vor dem Blauen kaum retten......
..aber ich will auch nicht.

faszinierende Ruhe stahlt es aus

R.K.

Konrad Pardeller, heute um 0:19 Uhr
Schönes Foto etwas kürzere Belichtungszeit hätte es meiner meinung nach noch besser gemacht
Gruss Konrad

Marcel Löhrer, heute um 11:05 Uhr
einfach geniale super stimmung in der dämmerung sind diese bilder immer reizend

lg cello :-))


R. Lange, heute um 14:41 Uhr
Hallo, du Location Finder,

Klasse Gegend, die du da erschlossen hast.
Was aber leider wirklich auffällt, sind die heftigen Kompressionsartefakte, auf meinem Bildschirm sehe ich überall Klötzchen. Die Bildqualität ist ungewöhnlich bescheiden. Dagegen waren die Schwebebahn-Fotos perfekt. Wenn du nicht ISO100 geschrieben hättest, wäre ich von 400 oder 800 ausgegangen, zumal 10s recht wenig sind, wenn es so dunkel war. Meine Bilder vom Tanklager in Gelmer habe ich bei offenbar fast identischen Lichbedingungen (gegen 23.00) mit ISO 100 tweilweise bis 4 Minuten bei Blende 8 belichtet. Könnte es evtl. sein, dass du doch so etwas wie AutoISO eingestellt hattest?

Ralf

Kerstin Ehmke-Putsch, heute um 15:57 Uhr
hm, ich sehe keine "Klötze"...guckst Du mit dem Laptop? Da ist die Bildqualität oft viel bescheidener, vor allem bei solch monotonen Bildern...
Das problem bei der Beli war, dass ich hoffnungslos überstralt hätte, bei noch mehr Zeit...hab die Meßdaten aus PS-Browser übernommen, also kein AutoISO (das ist mir einmal passiert, hat mich das geärgert *g*).
Weiß sonst auch nicht...muß da vermutlich einfach nochmal hin und es besser machen ;-) Wollte da eh nochmal hin, Dortmund ist eine echte Fundegrube!

LG
Kerstin

Marc Gerlitzki, heute um 20:14 Uhr
32kByte? Kerstin Du komprimierst wieder....*gg*
Hat nix mit ISO zutun es fehlen im FC-Bild fast 100kByte.

Gruß Marc

Motiv und Auswahl der Tageszeit sind Goldriuchtig

Kerstin Ehmke-Putsch, heute um 20:43 Uhr
himmel Marc, Du hast recht...DAS isses...

Kommentare 6

  • Norbert F. Lang 4. August 2003, 21:54

    Hallo Kerstin!

    Da hst Du aber ein ganz tolles Foto geschossen!
    Das viele BLAU finde ich in all` seinen Tönen super!

    Norbert

    auch fast nachts gemacht
    Das London Eye - einmal ganz anders ohne Bearbeitungen
    Das London Eye - einmal ganz anders ohne Bearbeitungen
    Norbert F. Lang
  • Kerstin Ehmke-Putsch 4. August 2003, 21:20

    Jenga (Reload)
    Jenga (Reload)
    Kerstin Ehmke-Putsch

    ebenfalls entrauscht und neu hochgehieft - ich sollt emit der Akkordarbeit aufhören *g*.


    @Kerstin: neat kenn ich, aber das mach u.U. die Kanten unsauber, die man dann auch wieder nachbearbeitet etc. Dennoch danke für den Tip, ab und an benutz ich das auch ganz gerne.
    Im Fall von "Jenga" hab ich ein wenig mit dem "selektiven Weichzeichner" entrauscht, da hier die Kanten alle glatt sind kann man da gut mit Zauberstab oder aber - in diesem Fall - dem Polygonlasso arbeiten.
    Hat etwas weniger "Nebenwirkungen" als neat :-)

    @ Ralf: Du hast schon recht, ganz scharf sind sie irgendwie nicht. Muß da nochmal hin *g*. Habe die Schärfe mit Spot nur auf´s Licht gehalten...War schon auffem Rückweg, wir waren müd und irgendwie haben wir nur mal schnell angehalten...ist nix, wenn die Konzentration nachläßt...aber ich glaube, "bewegte" Bilder liegen mir auch irgendwie eher...egal, es war so schön dort und dies bild erinnert mich daran :-)
  • Franziska Simon 4. August 2003, 21:11

    Das Bild ist wesentlich besser als die 30 KB-Version. Das Wasser ist allerdings nach wie vor recht pixelig, wenn auch nicht mehr so grob wie zuvor.
    Die weißen Tanks sind nicht scharf. Ich habe eine zweite Meinung von Jutta eingeholt :-), die sieht das genauso.
    Schade, dass die Dateigrößen-Grenze nicht ein wenig höher liegt, dann könnte man Bilder dieser Größe nahezu in Maximalqualität einstellen.
    Ralf
  • Kerstin Pipjorke 4. August 2003, 21:07

    Hi Kerstin!
    Also mir gefällts, gegen das leicht "krisselige" kannst Du mit neatimage arbeiten. Einfach die kostenlose Demoversion unter www.neatimage.com herunterladen und das dazu passende Profil für Deine Kamera.
    Neatimage entrauscht solche Bilder ganz klasse!
    Abgesehen davon, das viele Blau fasziniert mich, da muss ich doch auch mal hin, als Dortmunderin :-))
    lg Kerstin
  • Syndia Hänel 4. August 2003, 21:03

    eindrucksvoll diese aufnahme

    lg
    Syndia
  • Kerstin Ehmke-Putsch 4. August 2003, 20:58

    Hm... irgendwie find ich es jetzt "krisselig"...
    es will nicht so wie ich :-(