Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Heinrich Jepson


Free Mitglied, Wilster

Perlen für die Säue....

Ich finde es wirklich schade, wie hier mit der guten alten Portraitfotografie umgegangen wird. "Ignorierung" ist das netteste Wort das mir einfällt.

Der Hauptgrund für dieses Verhalten liegt an der FC selbst. Wenn man nur den Aktbreich für "Bezahl-Member" öffnet. Muss man sich nicht wundern das man sich auch nur für das interessiert, wofür man vorher bezahlt hat.

Vielleicht wäre es sinnvoller den gesamten Bereich freizugeben oder alle Bereiche nur für Bezahl-Member freizugeben. So degradiert sich die FC selbst zu einer besseren Pornobildchen-Plattform. Denn sobald ich hier ein wenig Sex in die Bilder einfliessen lasse, gehen die Klicks auf 500 und mehr hoch. Aber für Portraits schlagen gerade mal 50-90klicks zu buche. Von Kommentaren, die nur auf Titten oder Arsche gerichtet sind rede ich noch garnicht!
Es ist wirklich wirklich schade, dass die "Foto"-Community eigentlich besser Aktbildchentausch-Community heißen müsste. :O(

Kommentare 10

  • Heinrich Jepson 16. August 2008, 14:30

    hä hä hä....der war Gut!

    Gibt halt keine echten Sanchos mehr! ;O)))))))))
  • Dirk Schönfeldt 16. August 2008, 14:11

    Don Quijote..du bist mein Held, schön dass du mich geweckt hast ..lass mich dein Sancho Pansa sein..ich folge dir wo immer uns dein Weg auch hinführt...

    aber...

    aber nu muss ich erstmal wech...

    :-)

    HG

    Dirk
  • Heinrich Jepson 16. August 2008, 12:56

    Tolle Geschichte, nur wieder total am Thema vorbei!

    Wenn Ihr euch vorher über meine Bilder ausgelassen hättet und nicht erst als ich meinen Aufruf gestartet hatte. Hätte ich euch vielleicht sogar ernst nehmen können. Aber da das hier nur ein reines "Nachtreten" ist, nehme ich euch eh nicht für Voll.
    Ihr baut Mist, und wundert euch das ich meine Konsequenzen daraus ziehe. Regt euch sogar derartig darüber auf, dass ich mich beschimpfen lassen muss.

    Antiautoritäre Erziehung genossen??? Hat man euch nicht beigebracht, dass Alles was man macht auch Reaktionen hervor ruft. Die euch dann bestimmt nicht immer gefallen müssen!
    Wenn ich bei Rot über die Ampel gehe halte ich mich auch an eine Regel...erst mal gucken!!!! ;O) Denn ich glaube nicht daran Jesus zu sein der über die Autos hinweg schweben kann. :O)))))))))))

    Ach ja, wie Du an dem Einstellen deines Beitrages sehen konntest. Stehst nicht auf Ignore....sollte ich vielleicht doch kritikfähig sein????? Nur, lass ich mir nicht von jedem daher gelaufenen Köter an meine Bilder pissen! ;O) entschuldige die harte Ausdrucksweise "Köter"!

    Auch wenn es euch nicht passt, für Kreativität gibt es keine Richtlinien! Wer das behauptet beweist nur das er keine Ahnung hat.
    Würde sonst je etwas Neues entstehen können?????

    Richtig und Falsch ist für Menschen, die in Schubladen denken, weil ihr Interlekt es ihnen nicht erlaubt, breiter und Fassettenreich zu denken! ;O)
    Man stelle sich Colanni oder Bauhaus vor, was hättet ihr denen wohl Alles an den Kopf geworfen....:O))))))))
    Ein Auto darf nicht so rund sein, ein Haus muss ein spitzes Dach haben und ordentlich verschnörkelt sein!
    Das waren die Annahmen/Vorgaben der damaligen Zeit!!! Die Ihr ja hier sooooo in den Himmel hebt.

    !!!AUFWACHEN!!!
  • Dirk Schönfeldt 15. August 2008, 23:46

    nein..das mit den Umkehrschluss hat du so interpretiert..ich halte es für "gewöhnlich"..nicht schlecht aber auch nicht für außergewöhnlich gut
    ...so wie viele meiner Portraits auch..
    ein paar technische Fehler hat es auch..aber selbst ohne diese wäre es nicht besser..(oder schlechter)..

    ...alles Gute weiterhin ..

    bin ein paar Tage weg..

    HG Dirk

    P.S:

    wenn jemand schreibt, dass das Bild"sehr gut" ist, muss das noch nichts heißen:





    Ich weiß, ich hab ja selber Schuld. Seit Kurt im Internet ist und seine Bilder auf dieser Bilder-Plattform FFSÜ (Fotos-Freunde-Sülzereien) präsentiert, ist es in letzter Zeit schön ruhig geworden. Dieses FFSÜ ist wie ein täglicher Valentinstag für Fotografen, es werden zu jedem Bild nur Blumen verteilt. Ich habe dann den Fehler gemacht, auf seine Seite zu gehen und einen ehrlichen Kommentar zu einem seiner Bilder zu schreiben.

    Ding Dong.

    Ich glaube, ich muss mal eben zur Tür, da war wohl jemand mit meinem Kommentar nicht ganz einverstanden.

    "Was fällt dir ein, meine schöne Seite durch einen solch boshaften Kommentar zu versauen", brüllte Kurt mich gleich an. "Was ist denn an meinem Kommentar so boshaft? Ich habe doch eine konstruktive Kritik zu deinem Bild abgegeben."

    Kurt hielt mir einen Ausdruck seiner Seite vor Augen, u.a. mit seinem Bild und meiner Anmerkung.



    Der Bildaufbau ist zu wirr, das Auge findet keinen Halt. Es gibt keine scharfe Stelle in dem Bild, außerdem ist es stark farbstichig in Richtung blau. Die Bildecken dunkeln sehr stark ab, evtl. mal Gegenlichtblende oder Filter überprüfen. Die Kompression ist viel zu stark.

    "Das hat nichts mit konstruktiver Kritik zu tun. Wenn du wissen möchtest, wie konstruktive Kritik zu klingen hat, dann hättest du dich nach den anderen Postern richten müssen.“

    Ich runzelte die Stirn und sagte: "Also Kurt, da waren doch außer nichtssagenden Floskeln keine hilfreichen Kritiken auf deiner Seite."

    Kurt schaute auf seine Seite und erwiderte trotzig: "Aha, und was ist dann das hier? Hier steht gleich deutlich als erste Anmerkung >Schönes BildSchönes Bild< bedeuten?"

    Kurt verdrehte die Augen: "Das ist doch wohl oberdeutlich. Aber für dich als fotografischen Beginner erkläre ich das gerne noch mal. >Schönes Bild< bedeutet, dass dem Betrachter das Bild sehr gut gefällt, und zwar in Hinsicht auf eine beeindruckende Bildidee, eine überlegt angewandte Gestaltung und eine hervorragende Technik." Kurt verschränkte die Arme und grinste mich an, so auf die Art 'Und nun kommst du'.

    Ich blieb ganz ruhig und meinte: "Wo haste denn diese Definition für >Schönes Bild< her?"

    Kurt verdrehte wieder die Augen: "Was heißt denn hier, wo ich die Definition her habe? Das ist doch wohl klar, was der Ausdruck >Schönes Bild< bedeutet. Was soll das denn sonst heißen?"

    "Na ja, es ist eigentlich wie bei Beurteilungen oder Zeugnissen. Da steht dann auch ‚Er war stets bemüht‘, was dann soviel bedeutet, dass er eine ziemlich faule Sau war."

    "Ach was“, sagte Kurt leicht errötet. Er ging wohl gerade in Gedanken seine letzte Beurteilung durch. "Und was soll dann >Schönes Bild< deiner Meinung nach bedeuten?"

    Ich machte einen leicht nachdenklichen Eindruck und sagte: "So genau kann ich das jetzt auch nicht sagen, aber ich kann ja mal nachschauen."

    "Wo nachschauen?" fragte Kurt.

    "Na ja,“ antwortete ich, "dafür gibt es doch die International Guidelines for Photocomments. Moment, ich hol die mal eben."

    Ich ging in mein Arbeitszimmer und kam nach zwei Minuten wieder zurück. Kurt stand da immer noch mit aufgerissenen Augen. Wusste ich’s doch, davon hatte er noch nie was gehört.

    Ich schaute ihn gar nicht an und fing an zu blättern. "So, dann wollen wir doch mal schauen. >Schönes BildSchönes BildWow, hammermäßiges Bild, das knallt voll reinSchönes Bild
  • Heinrich Jepson 15. August 2008, 17:02

    Im Umkehrschluß sagst Du (D-Punkt) also, dass dieses Portrait...qualitativ schlecht und gewöhnlich ist.

    Verstehe ich das richtig??? Denn dieses Bild kriegt, wie alle anderen Portraits von mir (und auch von anderen, wie mir bestätigt wurde) nicht die Aufmerksamkeit, die ein Bild bekommt, das in der Akt-Sektion steht.

    Ich weise mal drauf hin, dass dieses Bild in einer anderen Community als "Sehr gut" und "Ausdrucksstark" kommentiert wurde! ;O)
    (Aber das setzt Neidfreiheit voraus, die hier einigen scheinbar ab geht!)
  • Dirk Schönfeldt 15. August 2008, 14:22

    ja...da haste Recht..wobei,.. wenn man den Aktchannel für alle frei gibt, haste da 5000 Klicks und im Portraitbereich gar keine mehr...(überspitzt formuliert)..

    ...die Lösung ist einfacher, ....sich mit qualitativ und außergewöhnlich guten Portraits vom "Einheitsbrei" abheben..dann bekommt man auch Aufmerksamkeit...gelingt dem einen anderem anderem hier recht gut (z.B. Dilly/ Melancholy)

    HG Dirk
  • moments in life 11. August 2008, 13:23

    herrliches Bild
    und berechtigte Kritik von Dir!


    LG
    E
  • NoFish 10. August 2008, 13:57

    leider sehr nachvollziehbar.
    und auch einer der gründe, warum ich hier mittlerweile weniger aktiv bin.
    darf vielleicht noch draufsetzen, dass der austausch über bilder leider auch nachgelassen hat. 2 anmerkungen bei 2.000 clicks sprechen auch für sich.
    quantität statt qualität, massenproduktion, das ist es was aus der fc wurde.
    schade
    gruss,
    norbert (dem diese art der portraitfotografie sehr gefällt)
  • melaniekahrs-photography 10. August 2008, 12:22

    schönes portrait..das licht is klasse...

    und zum thema stimme ich voll u ganz zu!
  • jbe 10. August 2008, 12:05

    Ist das überraschend? 80% des Internet-Traffic sind Pornographie.
    Man braucht auch keine Erotik in die Bilder einfließen zu lassen. Ich hatte mal eines "on", das hieß "teenage secrets". Zu sehen war eine Mauer, vor der zwei Teenies standen und erzählt haben. Mehr nicht. Das Bild hatte über Nacht 300 Klicks. Das ist nunmal so.