Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

SO Stefan Orth


Basic Mitglied, Stuttgart

Kommentare 1

  • Ralf Hosenfeld 4. Dezember 2010, 15:52

    Das erinnert mich an:
    Für den Weisen ist seine Lebensdauer wie für die Gottheit die Ewigkeit. In einem Punkt übertrifft der Weise die Gottheit: wenn diese frei ist von Furcht, so verdankt sie es der Natur, der Weise verdankt es sich selbst.

    Genau wie in diesem Sprichwort zeigt sich auch in dem Bild das die Blume, wenn auch vertrocknet, den Winter überleben wird.
    Man verschwindet mit der Blume in der Sehnsucht nach der Wärme des Sommers uns verschmilzt mit der wonnigen Wärme der Sonne im Hintergrund.

Informationen

Sektion
Ordner Natur SW/Farbe/Kunst
Klicks 363
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Exif

Kamera Canon EOS 5D Mark II
Objektiv 242
Blende 8
Belichtungszeit 1/250
Brennweite 97.0 mm
ISO 100