Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren.
Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden.   Weitere Informationen   OK

Was ist neu?

Markus Von Gruchalla


Free Mitglied, Holtsee

- Pelikan -

... im Hagenbecks Tierpark.

Mit Yashica Mat 124 G auf Ilford FP4.

Scan vom Negativ, Gradation und Tonwerte geringfügig angepasst (um Hintergrund abzudunkeln).

Kommentare 12

  • Jm. Disko. 16. August 2006, 13:41

    ++
  • Werner Caspar 29. Oktober 2001, 8:27

    Da ist schon alles gesagt. Ich kann nur noch anfügen, dass mich dieses tolle Bild stark an die Tierportraits des hervorragenden Bildbandes von Walter Schels, "Die Seele der Tiere", erinnert. Wunderschöne Aufnahme.
    Gruß Werner
  • Ute Allendoerfer 29. Oktober 2001, 1:59

    da fehlen mir die *lobenden Worte* alle schon verbraucht.. in den Anmerkung.
    Ich finde diesen *Studioeffekt* sehr ungewöhblich.. aber einfach hervorragend gut gelungen.. wirklich ein Bild für die Wand.. ich würde es sogar aufhängen ;-))) Lieben Gruss Ute ;-))
  • Matthias Lau 28. Oktober 2001, 23:51

    Was soll ich dazu noch sagen, einfach klasse vielleicht oder auch überragend gut.
  • Olav Sonnenberg 28. Oktober 2001, 13:09

    Tolles Bild! Gruß, Olav
  • Karin Mayer (Koch) 27. Oktober 2001, 22:58

    Wow, einfach genial!
  • Walter Reichelt 26. Oktober 2001, 18:21

    Gute, zeitlose Tieraufnahmen und noch dazu in SW sind selten. Diese gehört dazu. Gratuliere !
  • Markus Von Gruchalla 26. Oktober 2001, 0:17

    @ All: Danke fürs Interesse und die netten Kommentare !
    @ Wolfgang: Den Vogel habe ich mittels Tonwert- und Gradationsanpassung aus dem Wasser geholt, um den von Martina beschriebenen Studioeffekt zu erhalten. Die minimalen Wasserreflektionen (knappe Belichtung) lenkten zudem in meinen Augen etwas von der Gefiederstruktur ab.
    @ Boris: Habe den Pelikan recht grob mit sehr weicher Auswahlkante freigestellt, und den Hintergrund nur leicht abgedunkelt (da war wg. knapper Belichtung - s.o. - nicht viel nötig).

    Nochmals Danke und viele Grüße, Markus
  • Ami G. 25. Oktober 2001, 14:20

    Schwarz/Weiss Kombination hervorragend gelungen!!!
    Gruss Ami
  • Boris Harss 25. Oktober 2001, 11:39

    Die Struktur des Gefieders macht aus einem sauber komponierten Bild ein sehr gutes Bild. Erkenne ich da EBV sputen an den Seiten? Gruesse, B.
  • Wolfgang Moersch 25. Oktober 2001, 8:35

    Von diesem Negativ würde ich ja gerne mal einen Abzug sehen. Ein Bild für die Wand! Hier hat es alles an Tonwerten was es braucht, einschließlich der zeichnungslosen Federn über dem Kopf. Frage ist, ob sich das Abdunkeln des Hintergrundes auch in der Dunkelkammer realisieren läßt. Müßte eigentlich möglich sein, aber warum Du den Vogel nicht auf dem Wasser läßt, ist mir nicht ganz klar. War der Hintergrund zu uninteressant oder überhaupt nicht strukturiert? Oder sollte es einfach nur "rausknallen"?
    Gruß wm
  • Martina Schwencke 25. Oktober 2001, 0:00

    Ich guck mir Deinen Pelikan jetzt schon einige Zeit an und bin hin und weg!
    Das sieht aus wie eine Studioaufnahme, wie eine Komposition, ein Gemälde... absolut gelungen! Die Gefiederstruktur und -zeichnung ist perfekt. Gibt sicher einige, die sagen werden, dass sie einen Pelikan lieber in seiner gewohnten Umgebung sehen... aber ich finde es klasse.
    Viele Grüsse, Martina

Schlagwörter

Informationen

Kategorie Natur
Klicks 3.899
Veröffentlicht
Lizenz

Auszeichnungen

Galerie

Öffentliche Favoriten 1