Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?
474 5

Michael Schomann


Basic Mitglied, Hannover

Pekinger Puppe

In einem Schaufenster des World Trade Centers in Beijing letzte
Woche fotografiert mit Olympus Mju auf Kodak Elite Chrom 100 Diafilm.
Verändert mit selektiven Weichzeichner.

Kommentare 5

  • Michael Schomann 9. September 2001, 16:43

    @an alle: Der Laden war taghell erleuchtet, was leider nicht für das Schaufenster galt. Das Dia ist gegenüber dem Scan jedoch gefälliger. Will heißen, das die Puppe heller wirkt und keinen Grünstich hat. Gegen die Deckenlampen habe ich persönlich nichts einzuwenden. Der Kreis am Hals der Puppe ist tatsächlich eine Spiegelung im Fenster der silbernen Objektivumrandung der Olympus Mju. War jedoch nicht zu umgehen, da ich die beiden Hintergrundpuppen gleicher Machart beidseitig der Vordergrundpuppe plazieren wollte. Westliche Schaufensterpuppen - vielleicht nicht so extravagant wie diese hier - sind in China keine Seltenheit.
  • Marita Schreiber 9. September 2001, 8:50

    Dieses Foto finde ich sehr informativ. Hatte mir eigentlich noch nie Gedanken darüber gemacht, wie Schaufensterpuppen in China aussehen... sie wirkt ja wirklich sehr puppenhaft, wohl deshalb, weil sie keine Perrücke auf hat. Eher so wie eine große Playmobil-Figur.
    Mir gefällt das Bild auch vom Licht her gut, würde es aber auch gerne mal ohne Weichzeichner sehen.
    Gruß Marita
  • Franz Schmied 8. September 2001, 21:02

    Ein interessantes Motiv und ein gutes Bild.
    Der Blick der Puppe wirkt durchaus lebendig.
    Und erst dass sie im Dunkeln steht,
    zeigt den Schaufenstercharakter!
    servus-franz
  • Heiko Lissy 8. September 2001, 20:38

    Hallo Michael
    Ich finde das die Puppe unterbelichtet ist . Das lenkt von ihr ab und die Aufmerksamkeit liegt auf dem Hintergrund ,obwohl er unscharf gehalten wurde ,was ja bei diesem Motiv richtig ist .
  • U. S. 8. September 2001, 20:13

    das hauptmotiv ist im verhältnis zum hintergrund entschieden zu dunkel.der blick des betrachters wird außerdem durch die deckenlampen abgelenkt.der kreis in höhe des halses ist offensichtlich eine spiegelung der kamera,oder?

Schlagwörter

Informationen

Sektion
Klicks 474
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz