Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?
Peaceful Horses for women only?

Peaceful Horses for women only?

439 2

Miguel Pescatoris


Free Mitglied, Deutschland

Peaceful Horses for women only?

Panasonic FZ 10
Eigendlich leben wir heute in einer Demokratie.
Dennoch frage ich mich, warum viele Frauen die Pferde angöttern.
Gewiss, schöne Tiere...
Ists, weil sie zuviel Geld haben, oder weil sie keine Liebe von ihren Mitmenschen erhalten?
Glaube wohl eher das letztere.
Und warum darf keiner darüber reden ????

Warum liebe so viele Menschen heute das Tier mehr als ihren Nächsten?

Kommentare 2

  • Martin Fink 17. August 2004, 22:43

    Wenn es hier nur ums Bild gehen würde hätte ich nur geschrieben das es ein wunderschöner Moment ist den du da fest gehalten hast, dass es meiner Meinung nach überschärft ist und das Copyright nicht mein Geschmack ist.
    Da es hier aber auch um Pferde geht kann ich dazu nur sagen dass man heutzutage mehr Zeit als Geld braucht um ein Pferd weitestgehend pferdegerecht zu halten. Früher war das teilweise anders.

    "Warum liebe so viele Menschen heute das Tier mehr als ihren Nächsten?"

    Weil Tiere so sind wie sie sind. Sie betrügen nicht, sie zeigen immer und überall ihre wahren Gefühle. Zeig mir einen Menschen der diese Eigenschaften besitzt. Den würde ich sehr gerne kennen lernen. Da du nur das wichtigste in dein Profil geschrieben hast und ich nicht fragen möchte, würde ich mich aber trotzdem über eine Antwort mit ein paar Daten oder Eigenschaften von dir sehr freuen.
    LG Martin.

  • Antje Görtler 17. August 2004, 11:32

    Obwohl ich Frau und Pferdefreundin bin, liebe ich auch meine Nächsten, es gibt allerdings Ausnahmen:-)
    Die Reiterei ist wohl zunächst mal ein Mädchensport, weil die weiblichen Jugendlichen lt. Forschungsergebnissen etwas zum Tüddeln und Bemuttern haben wollen. Da so viele Mädchen die Ställe "im Griff" haben, fällt es dem männlichen Nachwuchs oft schwer, hier Fuß zu fassen. Erst ab einem gewissen Alter, merken die Jünglinge wie schön es ist, Hahn im Korb sein zu können.
    Eine sehr schöne und scharfe Aufnahme, einig das Copyright ist mir etwas zu aufdringlich.
    Gruß Antje