Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Albrecht Klöckner


World Mitglied

Parkplatz-Geologie

"Mikro-Plattentektonische Verwerfung und Sea Floor Spreading",
mit kleinem Ölfeld

Kommentare 3

  • Silke Haaf 15. Juni 2005, 15:30

    Witziger Titel, und wieder mal ein Beispiel für: Wo man geht und steht, es ist überall etwas zu entdecken.
    Gruß von Silke
  • Albrecht Klöckner 13. Juni 2005, 10:43

    Hallo Peter,
    genau so offen zurück:
    Zunächst mal sind Motive persönliche Geschmackssache, den einen spricht´s an, den anderen nicht und dieses hier ist sicher reizarm. Einstellen MUSSTE ich dies Bild sicher nicht, kann Dir aber erklären, weshalb mich das Objekt interessiert:
    Im Mono erkennt man nur die Fugen, die sich in der scheinbar ebenen Pflasterfläche aufgetan haben, durch Schatten in der großen Fuge sogar noch ein wenig räumliche Tiefe, die heftige Absenkung links vorn und die Aufwölbung rechts bemerkt man jedoch nur - außer beim realen Einparken - im Stereo-Bild und darum geht es mir. Wen´s interessiert, ok, wen nicht, auch gut.
    Handwerklich unsauber ist sicher der Höhenfehler rechts oben. Was mich außerdem verwundert ist die Farb-Ungleichheit trotz Schwarz-Weiß-Konvertierung.
    Gruß
    Albrecht

    PS: Anbei weiteres Beispiel für minimal-3-dimensionales Objekt. Schon von sich aus raumtiefe Motive sind für mich leicht mal etwas "mainstreamy", ich finde die fast flachen ebenso 3-D-interessant, wo man in mono nur platte Fläche erkennt:
    Geschundener Erdteil
    Geschundener Erdteil
    Albrecht Klöckner





  • Peter Schnehagen 13. Juni 2005, 10:14

    Albrecht, entschuldige bitte meine Offenheit:
    Das Motiv zeigt ja nun wirklich nix her. Was hat Dich bewogen, uns dieses Bild zeigen zu müssen?

    Gruß Peter