Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?
Parkhaus-Galerie 1

Parkhaus-Galerie 1

395 12

Gerlinde File


Free Mitglied, Feldkirch

Parkhaus-Galerie 1

Darf ich Sie nun, meine Damen und Herren, mit zwei Bildern einladen in die Parkhaus-Galerie Luzern.
Die Künstlerin hat hier eine Lichreflexion auf einem Staubkorn ins Zentrum ihres kreativen Schaffens gestellt. *grins*

Kommentare 12

  • Wolf. 6. Januar 2009, 18:06

    was will uns die künstlerin damit sagen?
    dass die reduzierung auf das wesentliche,
    die zurücknahme aller effekthaschender komponenten, das sich besinnen auf den ursprung,
    die betrachtungsweise des betrachters
    herauskatapultiert aus dem dunstkreis
    des manipulativen
    und ihm mit aller deutlichkeit vor augen führt
    sich endlich jener nonchalence zu bedienen, die es ihm ermöglicht, frei von destruktiven und distanzierenden gedanken kunst als solche und nur als solche zu betrachten.

    ein kunstsachverständiger wolf
  • locke 1 6. Januar 2009, 17:19

    Ich als Kunstbaunause,kann da kaum
    mitreden.Finde die Anordnung der Farbtupfer
    aber sehr gelungen!Die Kontraste kommen gut!
    LG Werner
  • Petra K... 6. Januar 2009, 10:40

    Kann mich hier nur B. Dietrich (der geborene Kunstkritiker) anschließen... besser kann man's nicht ausdrücken..:-)
    Schönen Gruß, Petra
  • Herbert2 6. Januar 2009, 6:16

    I don't know. Ich sehe schon schlecht genug im Alter ich hoffe das es nicht so weit kommt. Als Bildbearbeitung gut gemacht.
    Herbert
  • Volker Röder 5. Januar 2009, 21:09

    van File oder van Gogh?
    interessante Bearbeitung
    lg der volker
    http://www.kunstkopie.de/a/vincent-van-gogh/landschaft-mit-baeumen-un.html
  • Jopi 5. Januar 2009, 14:55

    Sehr eigenwillig, hat aber irgendwie etwas.....
  • Monika St 5. Januar 2009, 14:12

    wirkt wunderschön, so soll die Künstlerin weiter walten
    LG Monika
  • Bernd Dietrich 5. Januar 2009, 10:07

    Beeindruckend, wie die Künstlerin auf der Höhe ihres Schaffens die Tiefe des Eindrucks zum Ausdruck bringt. Erst der Reifeprozeß langjähriger Entwicklung öffnet die Augen für die Immanenz des Verborgenen und drängt mit vehementer Kraft in die Wahrnehmung des Rezipienten. Wobei die Verfremdung des Subjekts machtvoll die visuelle Kreativität der Künstlerin widerspiegelt... - oder Photoshops ;o).
    Gefilterte Grüße, Bernd
  • Norbert REN 5. Januar 2009, 9:45

    Eine tolle Graphik ist entstanden.
    LG. Norbert
  • Christiane B 5. Januar 2009, 9:35

    Ich mag diese Art der Bearbeitung - wirklich wie ein schönes Gemälde !
    Lieber Gruss
    Chrissy
  • Christine Ge. 5. Januar 2009, 8:50

    Wie von einem Pointillisten gemalt, aber expressiv in den Farben - sehr künstlerisch!
    Gruß Christine
  • WOLLE H 5. Januar 2009, 7:44

    Interessant !!!!!
    Gruss Wolfgang