Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?
268 3

Jörg Rosenkranz


Free Mitglied, Seifersdorf bei Radeberg

Parasiten

An einer abgestorbenen Birke fanden sich diese dekorativen Exemplare. Da ich leider kein Pilzbuch zur Hand habe, kann ich auch hier leider mit einem Artennamen nicht dienen.

Nikon F-601, Tamron AF 2.8/90 Macro, Fuji Sensia II, Stativ, von unten leicht aufgehellt

Kommentare 3

  • Hans-Wilhelm Grömping 31. Oktober 2001, 9:27

    Müsste sich um den Birkenporling handeln (weiß ich von Stefan Garbe). Was die Diskussion betrifft ob Ober- oder Unterseite sich besser zum Fotografieren eignen: Wenn ich fotografiere, mache ich immer von allen Seiten Fotos (ist natürlich mit analogenKameras teuer)- oft kann ich selbst am Bildschirm nicht sagen, was mir dann besser gefällt. Gruß Hawi
  • Jörg Rosenkranz 29. Oktober 2001, 19:58

    Eigentlich wollte ich die rein weiße Unterseite zeigen, da ich sie interessanter fand als die Oberseite. Leider war die Aufhellung nicht stark genug, zumindest auf dem Scan. Das Dia wirkt in der Hinsicht noch etwas besser.
    Gruß, Jörg.
  • Bernd Kübler 29. Oktober 2001, 19:41

    Hallo Jörg,
    ein sicherlich ablichtenswertes Motiv, ich hätte allerdings einen anderen Standort gewählt. So sieht man unscharf die wahrscheinlich weniger attrative Unterseite im Schatten. Ich kann den Pilz auch nicht benennen, aber die meisten Pilze, die totes Holz befallen, sind keine Parasiten, sondern gehören zur Gesundheitspolizei der Natur.
    Gruß Bernd