Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Werbefreiheit? Jetzt Premium werden!
Was ist neu?

Herrgismo I


Free Mitglied, den Tiefen des Ostens

Panzersperre

Porst compakt reflex, ww35, inford panf plus 50, id11, negativscan, fc-kram(entfleckt, usm, verkl. rahmen)


Streckmetall
Streckmetall
Herrgismo I



Grenzmuseum Mödlareuth, unterwegs mit Matt Rose

Kommentare 9

  • Horst-W. 28. Oktober 2004, 8:57

    @Michaela: Das könnte gut sein. Ich habe diese ganzen Grenz- und Sperranlagen noch "life" erlebt, in den 60er Jahren als junger Mensch... als der "Kalte Krieg" war, die Grenzer den Finger schnell am Abzug hatten selbst bei harmlosen Spaziergängern... für mich genügt so ein Detail und all das Furchtbare, Bedrückende ist wieder da...
    LG Horst
  • Michaela Stein 28. Oktober 2004, 8:23

    @Horst: Im Prinzip stimme ich dir zu.
    Trotzdem ists mir hier irgendwie zu wenig. Könnte aber auch sein das es daran liegt, das ich Panzersperren noch nie wirklich gesehen habe? *g*
    LG
    Michaela
  • Horst-W. 28. Oktober 2004, 8:14

    Ich nochmal... :-)
    Also ich finde gerade das nur Angedeutete gut. Auf mich wirkt das so intensiver. Eine dichte, fast drückende Stimmung. Es sollte ja sicher kein rein technisches Foto für einen Panzersperrenschnellversandkatalog werden nehm ich mal an.
    LG Horst
  • Michaela Stein 28. Oktober 2004, 8:04

    Hm... hier gehts mir ehrlichgesagt wie Steffen S.
    Wenn die Panzersperre hier die Aussage sein soll, dann erkenn ich persönlich davon wohl auch zu wenig.
    Dieses hier spricht mich irgendwie gar nicht recht an.
    Die anderen sind klasse!
    Doku insgesamt wirklich sehenswert;))
    LG
    Michaela
  • Steffen S. 27. Oktober 2004, 9:20

    Da ist mir eindeutig zu wenig vom Ganzen zu sehen, um erkennen zu können, was es wirklich ist.
    Sonst gar nicht schlecht von der Idee.

    LGS
  • Matt Rose 27. Oktober 2004, 0:35

    Die Schnake als Symbol für was???
    Für die Armut im Osten, weil sie so unterernährt ist?
    Für den farblosen Osten, weil sie so grau ist?
    Für ... (mir fällt nix mehr ein)

    ;-)) mattrose
  • Herrgismo I 26. Oktober 2004, 22:58

    das sympol ist doch da, die schnake! :-)))
  • Matt Rose 26. Oktober 2004, 19:45

    Technisch o.k. Im Bezug zum Thema find ich die anderen noch passender. Vielleicht fehlt hier im Bild so ein Symbol (wie ein Wachturm z.Bsp.).
    :-) mattrose
  • Horst-W. 26. Oktober 2004, 11:42

    Starke Serie. Ich sag jetzt nix zu Schärfentiefe, Grauwerten und so'n Kram. Die Bilder muss man mit dem Herzen sehen, nicht mit den Augen.
    Die Erinnerungen an diese Grenze werde ich wohl nie los (ich hab ja bei deinem Bild "Grenze" schon was dazu geschrieben).
    LG Horst